Kaufpreis erstattet

Rewe ruft Charge „ja! King Prawns Garnelen“ zurück

+
Rewe erstattet Käufern den vollen Kaufpreis der „Ja! King Prawns“ zurück.

Nach dem Fund von Antibiotikum-Rückständen in einzelnen Proben ruft Rewe vorsorglich „ja! King Prawns Garnelen“ bundesweit zurück.

Köln/Düsseldorf - Betroffen sei das Produkt „ja! King Prawns Garnelen 225g TK“ mit den Daten EAN 4388840222964 sowie MHD 14.04.2019 mit Los VN 786V 088, teilte das Unternehmen am Mittwochabend in Köln mit. Es rät vom Verzehr dieses Produktes ab. Kunden könnten die Ware im jeweiligen Rewe-Markt zurückzugeben. Sie erhielten den Kaufpreis erstattet.

Der Lebensmittelhändler Real teilte am Mittwoch mit, dass die Firma Le Antichi Bonta di Calabria den Artikel „Feigen aus Kalabrien“ vorsorglich zurückruft. In einer Probe sei ein erhöhter Gehalt an Mykotoxinen festgestellt worden. Betroffen sei der Artikel mit Mindesthaltbarkeitsdatum 17. Juni 2018 und der Losnummer P.260/17 N. Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, können ihn im nächsten Real-Markt zurückgeben und bekämen den Kaufpreis erstattet.

Vor einer Woche rief Kaufland eine bestimmte Charge Rotkohl zurück, weil Drahtstücke im Glas gefunden worden waren.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.