Wegen Plastikteilen

Rewe ruft Tiefkühlpizza zurück - vom Verzehr wird dringend abgeraten

+
Rewe Rückruf: Eine Schinkenpizza aus dem Tiefkühlregal könnte Plastikteile enthalten.

Die Franco Fresco GmbH ruft die Pizza Gustavo Gusto I like Pizza Prosciutto zurück. Betroffen sind auch Rewe-Märkte in Hessen.

Aktualisiert um 11.45 Uhr - In der Schinkenpizza im schwarzen Karton könnten sich scharfkantige, durchsichtige Kunststoffteile befinden, vom Verzehr rät das Unternehmen Franco Fresco GmbH in seiner Pressemitteilung vom Montagabend dringend ab. 

Rewe Rückruf: Um diese Pizza handelt es sich

  • Gustavo Gusto I like Pizza Prosciutto
  • schwarzer Karton
  • 450 Gramm
  • Mindesthaltbarkeitsdatum: 13.05.2019
  • Losnummer 288

Das Unternehmen hat den Artikel aus dem Verkauf nehmen lassen. Grund für den Rückruf ist ein Produktionsfehler. Betroffen sind Rewe-Märkte in Hessen, Bayern und Rheinland-Pfalz. 

In seiner Pressemitteilung betont der Hersteller: "Von dieser vorsorglichen Maßnahme sind keine weiteren Gustavo-Gusto-Pizzen, sowie andere Mindesthaltbarkeitsdaten des oben angeführten Produktes betroffen." Die Unannehmlichkeiten bedauert die Franco Fresco GmbH, sie entschuldigt sich bei den Verbrauchern.

Gustavo Gusto Pizza gekauft - Was tun?

Wer eine der betroffenen Pizzen gekauft hat, kann sie in jedem Markt zurückgeben. Der Kaufpreis wird auch ohne Kassenbon zurückerstattet. 

Geretsried: Die Franco Fresco GmbH und ihre Gustavo Pizza

Die Franco Fresco GmbH ist ein Food Startup mit Sitz im oberbayerischen Geretsried. Seine Wurzeln hat es in Passau: Laut Webseite des Unternehmens starteten die Gründer im Jahr 2003 mit einer Pizzeria, zu der weitere Lokale und ein Lieferservice dazukamen. Schließlich entschieden sie sich dafür, ihre Pizza als Tiefkühlvariante anzubieten. 

Pizza Rückruf: Die Gustavo Gusto Pizza im schwarzen Karton könnte Kunstoffteile enthalten.

Seit dem 15. Oktober 2018 bietet das Unternehmen ihre I like Pizza Prosciutto im schwarzen Karton an. Das Besondere: Der Teig ist schwarz, da er mit Aktivkohle zubereitet wird. 

Rewe: 3300 Märkte in Deutschland

In Deutschland hat das Unternehmen insgesamt rund 3300 Märkte und landet damit unter den größten Lebensmitteleinzelhändlern des Landes auf Platz zwei hinter Edeka. 

Rewe Kassel: Neun Märkte in der nordhessischen Stadt

Allein in Kassel gibt es neun Rewe-Märkte

  • Friedrich-Ebert-Straße 104
  • Leuschnerstraße 99
  • Sternbergstraße 10-12
  • Westring 40-42
  • Wittrockstaße 3
  • Görlitzer Straße 39
  • Franfurter Straße 225
  • Kurt-Schumacher-Straße 2
  • Heiligenröder Straße 84-86

Rewe - Toast Rückruf

Anfang des Jahres gab es ebenfalls einen Rückruf bei Rewe: Die Glockenbrot-Bäckerei rief verschiedene Toastbrote zurück, die bei Penny und Rewe verkauft worden waren. Auch in diesem Fall war der Grund ein technischer Defekt: Plastikkörper konnten in die Produkte gelangt sein.  

Rückrufe bei Rewe

Im September diesen Jahres rief Rewe außerdem vorgebackene Brötchen der Bäckerei Panificio Italiano Veritas GmbH zurück: In der Verpackung wurden Glassplitter vermutet. 

Ebenfalls im September rief Rewe Käse zurück, in dem Salmonellen enthalten waren. Dabei ging es um den Schnittkäse "Grüne Wiese" mit Geschmacksrichtung Knoblauch/Basilikum.

Dieses Video ist Teil der Plattform Glomex und wurde nicht von der HNA erstellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.