Jetzt wird es Sommer

Erdbeerkuchen mit Vanillepudding: ein schnelles Rezept in sieben Schritten

+

Endlich ist Erdbeerzeit. Passend dazu haben wir für euch ein Rezept für einen schnellen, klassischen Erdbeerkuchen mit Vanillepudding.

In diesem Jahr sind die Erdbeeren zwar teurer als in den Jahren zuvor. Das liegt an den Frostnächten im April, die die Ernste niedriger ausfallen lassen. Dennoch gehören diese süßen Früchte zum Sommerbeginn einfach dazu. Unsere Bloggerin Nordhessin alias Ivonne Rode erklärt euch, wir ihr den Erdbeerkuchen backt. Und sie beginnt mit einer interessanten Tatsache:

Wusstet ihr, dass Erdbeeren eine Gattung innerhalb der Familie der Rosengewächse sind und zu den Sammelnussfrüchten gehören? Von wegen Beeren. Von den ungefähr 20 Arten die es gibt, findet man bei uns meist die Gartenerdbeere. Und genau aus denen machen wir heute einen schnellen, klassischen Erdbeerkuchen mit Vanillepudding.

Für den Boden machen wir es uns einfach, wir messen nämlich mit einem Esslöffel ab. Das Rezept bekam ich vor kurzem von Freunden aus Wiesbaden. Und da es wirklich super einfach und echt lecker ist, passt es perfekt zu meinen Backtipps.

Ihr braucht:

  • einen Esslöffel
  • eine 24-Zentimeter-Springform
  • einen Tortenring
  • eine Tortenplatte

Für den Boden:

  • 3 Eier (Größe M)
  • 6 Esslöffel Öl
  • 6 Esslöffel Zucker
  • 6 Esslöffel Mehl
  • 1/2 Esslöffel Backpulver

    Für den Belag:
  • circa 400g Erdbeeren (da kommt es ganz drauf an, wie stark ihr den Boden belegen wollt)
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillepudding
  • etwas Zucker für den Pudding
  • 1/2 l Milch für den Pudding
  • 1 Päckchen Tortenguss (ich hatte von Dr. Oetker einen mit Erdbeergeschmack)
  • etwas Zucker für den Guss

Los geht es

Schritt 1

Stellt euren Backofen auf 160 Grad und lasst ihn vorheizen. Schlagt jetzt die Eier zusammen mit dem Zucker schön auf. Macht das so lange, bis die Masse sich ganz hell färbt und alles mehr Volumen hat.

Schritt 2

Jetzt gebt ihr das Öl hinzu und lasst alles gut vermischen. Während das passiert, könnt ihr das Mehl und das Backpulver mischen.

Schritt 3

Fettet eure Springform gut ein und stellt sie kurz zur Seite. Hebt nun die Mehlmischung zur Eier/Zuckermasse, macht das am Besten mit einem Teigschaber. Nun könnt ihr den Teig auch schon in die Springform geben und verteilen. Anschließend lasst ihr den Boden circa 15 Minuten backen, bis er goldgelb ist. Nach dem Backen nehmt ihr den Boden aus der Form und lasst ihn komplett auskühlen.

Schritt 4

Jetzt kocht ihr den Pudding nach Anweisung. Gebt ihn anschließend in eine flache Form und bedeckt ihn mit Frischhaltefolie (direkt auf den Pudding), damit er keine Haut zieht. Den Pudding lasst ihr nun handwarm abkühlen.

Schritt 5

In der Zwischenzeit wascht ihr die Erdbeeren und schneidet das Grün ab. Ihr könnt die Erdbeeren jetzt in Scheiben schneiden oder in kleine Stücke - oder ihr lasst sie so wie sie sind. Wie ihr den Boden belegt, ist ganz euch überlassen. Ich habe Scheiben geschnitten. Stellt die Erdbeeren jetzt kurz zur Seite.

Schritt 6

Holt euch den abgekühlten Boden und legt ihn auf eine Tortenplatte. Stellt danach den Tortenring um den Boden und stellt ihn eng ein. Nehmt nun den Pudding und rührt ihn noch mal kurz um. Jetzt gebt ihr die Hälfte davon auf den Boden. Ihr könnt auch die ganze Menge Pudding nehmen, ich persönlich mag etwas weniger lieber. Ist der Pudding verteilt, könnt ihr auch schon die Erdbeeren darauf verteilen.

Schritt 7

Nehmt einen kleinen Topf und bereitet darin den Tortenguss nach Anleitung zu. Lasst ihn kurz etwas abkühlen und verteilt ihn dann mit einem Löffel gleichmäßig über dem ganzen Kuchen. Danach muss der Erdbeerkuchen mindestens 1 bis 2 Stunden in den Kühlschrank.

Ist der Guss fest, könnt ihr den Kuchen noch mit einem Becher geschlagener Sahne verzieren. Ich schlage dazu einfach die Sahne, zusammen mit einem Päckchen Vanillezucker auf.

Und nun: Lasst es euch schmecken!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.