Rezept für den bunten Monat

Klassiker der Nordhessin: Der herbstliche Pflaumenkuchen in der Springform

+
Gelingt auf dem Blech und in der Springform: Der Pflaumenkuchen für den Herbst.

Zum Herbst gehört ein leckerer Pflaumenkuchen mit Streuseln, findet unsere Bloggerin Ivonne Rode alias Nordhessin. Und den kann man auch in der Springform backen.

Hallo Liebe HNA 7 Leser,

die Bäume färben sich jetzt deutlich bunt, der Herbst ist also da. Wie ihr ja sicher schon gelesen habt, ist das Thema hier auf HNA Sieben diesen Monat „Alle deine Farben“. Ein perfektes Thema, für diesen schönen Monat.

Wenn ihr an Herbst und Kuchen denkt, welcher Kuchen fällt euch neben Apfelkuchen denn als Erstes ein?

Bei mir ist das eindeutig Pflaumenkuchen mit Streuseln. Ein absoluter Klassiker und aus der Herbstzeit nicht wegzudenken. Das schöne an diesem Kuchen ist, er funktioniert sowohl in einer Springform, als auch auf dem Backblech hervorragend. Wir backen heute das Rezept für eine Springform, wenn ihr gerne ein Backblech benutzen wollt, verdoppelt einfach das Rezept.

Ihr braucht: 

Eine Springform etwas Mehl und Butter zum Einfetten.

Für den Teig: 

  • 100g weiche Butter 
  • 100g Zucker 
  • 1 Päckchen Vanillezucker 
  • 2 Eier 
  • 1 Prise Salz 
  • 150g Mehl 
  • 50g Speisestärke 
  • 2 Teelöffel Backpulver 
  • 4 Esslöffel Milch

Für den Belag: 

  • ca. 500g Pflaumen 
  • 100g Mehl 
  • 74g Zimmerwarme Butter 
  • 75g Zucker 
  • 1 Päckchen Vanillezucker 
  • 1 Teelöffel Zimt

Schritt 1

Damit es nachher schneller mit dem Belegen geht, kümmern wir uns gleich zu Anfang um die Pflaumen. Wascht und entkernt sie und schneidet dann alle Pflaumen klein. Legt alle Stücke dann in eine Schüssel und stellt die dann beiseite.

Schritt 2

Weitere Themen rund um unser Monatsmotto "Alle deine Farben " findet ihr hier.

Ihr könnt jetzt schon mal den Ofen auf 180 Grad stellen und vorheizen lassen. Nehmt euch nun eure Springform und fettet sie mit Butter ein. Gebt anschließend etwas Mehl hinein und verteilt alles durch drehen der Springform auf der ganzen Fläche. Den Überschuss kloppt ihr einfach ab.

Schritt 3

Gebt die weiche Butter zusammen mit dem Zucker und Vanillezucker in eure Küchenmaschine und lasst alles schaumig rühren. Jetzt kommen die beiden Eier, die Prise Salz und die Milch hinzu.

Mischt in der Zeit das Mehl, die Stärke und das Backpulver in einer separaten Schüssel. Die Mischung gebt ihr nun löffelweise zu eurem Teig.

Schritt 4

Verteilt nun den Teig über den kompletten Boden eurer Springform. Anschließend legt ihr die Pflaumen direkt auf den Teig.

Schritt 5 

Fehlen nur noch die Streusel. Dazu verknetet ihr, am Besten mit der Hand, einfach das alle Zustaten. Sollten euch die Streusel zu klebrig sein, gebt einfach noch etwas Mehl hinzu. Verteilt die Streusel jetzt auf den Pflaumen.

Jetzt geht der Pflaumenkuchen für ca. 30-45 Minuten in den Ofen. Lasst ihn solang backen, bis die Streusel eine schöne goldgelbe Farbe haben.

Schritt 6

Nach dem Backen, lasst ihr den Kuchen komplett auskühlen. Danach könnt ihr ihn aus der Form lösen und mit Puderzucker bestreuen. Sahne schmeckt auch super dazu.

Lasst es euch schmecken!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.