Rheine

Unter Drogen gefahren: Autofahrer schwer verletzt

Unter Drogeneinfluss hat ein 21-Jähriger in Rheine einen Autounfall verursacht.
+
Unter Drogeneinfluss hat ein 21-Jähriger einen Autounfall verursacht.

Diese Autofahrt wird für einen 21-Jährigen noch Konsequenzen haben: Obwohl er Drogen konsumiert hatte, setzte er sich in Rheine ans Steuer.

Rheine – Am Donnerstag (24. September) kam es in der Stadt im Kreis Steinfurt zu einem schweren Unfall. Dabei wurde ein 21-Jähriger schwer verletzt, wie msl24.de* berichtet.

OrtRheine
Einwohner76.530
KreisSteinfurt

Unfall in Rheine: VW Golf überschlägt sich

Der Unfallhergang ist für die Polizei noch nicht vollständig nachzuvollziehen, da der Fahrer nach dem Vorfall im nördlichen Münsterland keine Angaben machen wollte. Zeugen vor Ort berichteten jedoch, dass der Mann gegen 13:10 Uhr mit seinem VW Golf mit hoher Geschwindigkeit auf dem Schwarzen Weg in Richtung Elter Straße in Rheine unterwegs gewesen ist.

Vor der Einmündung zur Elter Straße fuhr er dann links über die Verkehrsinsel und über die Gegenspur auf die Elter Straße, um dort links abzubiegen. Glücklicherweise kam ihm bei dem Manöver in Rheine kein anderes Auto auf der Fahrbahn entgegen. Der 21-Jährige verlor dann die Kontrolle über seinen VW Golf, schlug auf der Grünfläche auf und überschlug sich mit seinem Wagen.

An dieser Stelle in Rheine kam es am Donnerstag zum schweren Unfall.

Autofahrer bei Unfall in Rheine schwer verletzt

Nachdem die Polizei am Unfallort eingetroffen war, führten sie beim jungen Mann einen Drogentest durch. Dieser ergab, dass der Autofahrer unter Einfluss von Substanzen gestanden hatte. Nach einer Notversorgung durch Rettungskräfte wurde er anschließend mit schweren Verletzungen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Der Pkw erltt bei dem Unfall in Rheine (Kreis Steinfurt) einen Totalschden.

Schwer verletzt wurde neulich auch ein Motorradfahrer: Bei einem Überholmanöver in Rheine geriet der 32-Jährige in den Gegenverkehr. Die Polizei übernahm danach die Ermittlungen. (*msl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.