Vorbei! Richtig Sommer wird es nicht mehr

+
Bilder wie dieses wird es wohl erst im nächsten Jahr wieder geben

Bochum/Offenbach - Der Sommer ist vorbei. Wer in den nächsten Tagen Temperaturen von mehr als 20 Grad erlebt, hat Glück und wohnt im Süden der Republik.

Dort wird es um die 20 Grad warm, und das sind die deutschen Höchsttemperaturen Ende August, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Sonntag vorhersagte. Menschen in Norddeutschland haben es weiter mit dem Tief “Bert“ zu tun, das ihnen Wolken, Regen, einige Gewitter und Temperaturen zwischen 15 und 20 Grad beschert.

In der Mitte des Landes ist es manchmal wolkig, manchmal heiter und fast immer trocken. Bei dieser Wetterlage bleibt es vorerst. Zur Wochenmitte hin sollen sich die Verhältnisse etwas ändern. Dann wird es im Norden freundlicher, und die Menschen im Süden müssen mit Schauern und Gewittern leben. Es wird etwas wärmer, die Temperaturen liegen dann etwa zwischen 17 Grad im Nordosten und 23 Grad im Süden.

Sommer! Der heißeste Tag des Jahres

Sommer! Der heißeste Tag des Jahres

Bei dem Unwetter am Freitag prasselten bis zu sieben Zentimeter große Hagelsteine auf die Erde. Am größten waren sie nach Angaben des Wetterdienstes Meteomedia etwa im niedersächsischen Oldenburg und in Kürten in Nordrhein-Westfalen.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.