Riesiger Alligator besucht Golfplatz in Florida

+
Ein bisschen Bewegung tut gut und macht Appetit: Ein riesiger Alligator läuft über den Golfplatz des Myakka Pines Golf Clubs. Foto: Myakka Pines Golf Club

Tampa (dpa) - Was haben ein Golfer und ein Alligator gemeinsam? Sie gehen es ruhig an. Ziemlich gemächlich hat sich jetzt ein Alligator über einen Golfplatz im US-Südstaat Florida bewegt - so berichtet es der Betreiber.

"Sie bewegen sich, denn grad ist Paarungszeit", sagte Managerin Mickie Zada der Deutschen Presse-Agentur. Der Parcours liegt nahe der Bucht Charlotte Harbor am mexikanischen Golf, wo in Sümpfen und Feuchtwiesen viele Vögel, Amphibien und auch Reptilien leben.

Dutzende Alligatoren lebten auf dem Golfplatz: "Es ist schwer, Golf zu spielen und hier keinen Alligator zu sehen." Das nun gesichtete Tier, von dem der Golfplatz Fotos verbreitete, soll etwa vier Meter lang sein. Bis vor fünf Jahren habe ein noch größerer Alligator auf dem Golfplatz gelebt, der "Big George" getauft worden sei.

Die Tiere störten niemanden, Angriffe habe es bisher nicht gegeben. "Sie wollen keine Menschen essen", sagte Zada. Stattdessen ernährten sie sich von kleinen Vögeln, Schildkröten und Fischen. Wenn ein Golfball neben einem Alligator lande, solle man einen neuen Ball aus sicherer Entfernung spielen - Punktabzug gebe es dafür nicht.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.