Warum dieser Roboter die Bibel abschreibt

+
Der einarmige Roboter, der derzeit rund um die Uhr vor dem Trierer Dom die Bibel abschreibt, hat bereits fast die Hälfte geschafft.

Trier - Der einarmige Roboter, der derzeit rund um die Uhr vor dem Trierer Dom die Bibel abschreibt, hat bereits fast die Hälfte geschafft. Warum das Technikwunder dies macht:

“Er ist jetzt knapp beim 30. Buch von insgesamt gut 60“, sagte der Kulturbeauftragte des Bistums Trier, Micha Flesch, der Nachrichtenagentur dpa. Mit einer Kalligraphie-Feder schreibt der einarmige Roboter in schwarzer Tinte Buchstabe für Buchstabe auf eine Papierrolle. Insgesamt elf Monate muss er schreiben, um pünktlich zum Start der Heilig-Rock-Wallfahrt am 13. April 2012 fertig zu sein.

Der Roboter, der in einem drei mal sieben Meter großen Ausstellungscontainer steht, mache Menschen neugierig auf die Wallfahrt, sagte Flesch. “Er hat auch schon ein ordentliches Stammpublikum.“ Es gebe Leute, die kämen täglich, andere mindestens ein Mal pro Woche. Hinterher diskutierten sie über die Stelle der Lutherbibel, die der Industrieroboter mit christlichem Auftrag gerade geschrieben habe. Insgesamt 3,5 Millionen Buchstaben müssen auf 2000 Seiten Papier gebracht werden. Den Roboter hat die Künstlergruppe “robotlab“ aus Karlsruhe entwickelt.

Zur Heilig-Rock-Wallfahrt werden vom 13. April bis zum 13. Mai 2012 rund eine Million Pilger in Deutschlands ältester Stadt erwartet. Dann wird der Heilige Rock, das angebliche Gewand Jesu Christi, erstmals in diesem Jahrtausend gezeigt. Normalerweise liegt die Tunika verschlossen und nicht sichtbar im Dom in einem klimatisierten Schrein.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.