1. Startseite
  2. Welt

Rosenheim-Cops-Kollegen nehmen sich frei und überraschen Star: Die Geschichte hinter diesem Wow-Foto

Erstellt:

Von: Armin T. Linder

Kommentare

Rosenheim-Cops
Großes Treffen am Wörthersee: Christian K. Schaeffer, Marisa Burger, Max Müller, Karin Thaler und Alexander Duda (v.l.) trafen sich abseits der „Rosenheim-Cops“. © Christian K. Schaeffer

Fünf „Rosenheim-Cops“-Stars am See: Hinter dem Wow-Foto steckt eine spannende Geschichte - denn einer aus dem Quintett wurde überrascht.

Pörtschach am Wörthersee - Viele Fans kennen die „Rosenheim-Cops“-Stars nur durch ihre Schauspiel-Arbeit. Aber wussten Sie auch, dass noch weitere Talente in ihnen schlummern? Max Müller (58), der seit der ersten Staffel den Michi Mohr verkörpert, ist ausgebildeter Opernsänger. Am 31. März hatte der Österreicher nun in Pörtschach am Wörthersee einen doppelt großen Auftritt. Zum einen wurde er mit dem „Golden Werzers Award“ geehrt. Zum anderen verzückte er die Gäste (kleinezeitung.at zeigt ein Video) mit seinem Gesang.

„Rosenheim-Cops“-Star Max Müller im Jahr 2017
„Rosenheim-Cops“-Star Max Müller (Archivfoto) wurde geehrt. © Morgenbesser / imago

Dafür waren natürlich Freunde und Familie zugegen, das wusste Müller vorab. Auch dass sein „Rosenheim-Cops“-Kollege Christian K. Schaeffer (spielt in der Serie „Times Square“-Wirt Jo Caspar) vor Ort sein würde, war klar. Denn auch Schaeffer besitzt musikalisches Talent und trat am Wörthersee mit seiner Swing-Band auf. Was Müller nicht wusste: dass sich mehrere weitere Serien-Kollegen extra freigenommen haben, um ihn am Wörthersee zu überraschen. Davon berichtet nun Schaeffer gegenüber tz.de. Der Schauspieler erzählt die Geschichte zu diesem Wow-Foto, das seine Frau geschossen und er dann bei Instagram veröffentlicht hat:

„Rosenheim-Cops“-Stars überraschen Max Müller bei Gala - Christian K. Schaeffer sprach mit der Crew

Zwar laufen derzeit die Dreharbeiten der neuen „Rosenheim-Cops“-Staffel. Doch Schaeffer konnte frühzeitig organisieren, dass mehrere Stars am 31.3. nicht zum Set mussten und der Drehplan darauf Rücksicht nimmt. „Ich habe mit unserer Crew gesprochen und mit meinen Kollegen und gesagt ‚Lass uns doch den Max überraschen.‘“ Tatsächlich reisten dann auch noch die „Rosenheim-Cops“-Legenden Marisa Burger, Karin Thaler und Alexander Duda (Serien-Figuren: Miriam Stockl, Marie Hofer und Gert Achtziger) zum Wörthersee. Und sorgten dafür, dass Max Müller aus den Latschen kippte.

„Ich habe das dann hinter den Kulissen organisiert, dass alle angereist sind“, so Schaeffer. „Als Max, den Soundcheck hatte, standen wir auf einmal vor ihm. Dann war natürlich die Freude groß. Er hat erwartet, dass jemand kommt, aber er hat es nicht gewusst.“ Max Müller sei „total selig“ gewesen. Schaeffer spricht von einer „rauschenden Ballnacht, die um 4 Uhr morgens gipfelte mit der traditionellen Eierspeise“. Der Chef des „Werzers Hotel Resort“, Hans-Werner Frömmel habe sich „mit 80 Jahren morgens in die Küche“ gestellt, um eine dreistellige Zahl an Eiern aufzuschlagen.

Christian K. Schaeffer mit Ehefrau Sandra bei einem anderen Termin 2022
Christian K. Schaeffer mit Ehefrau Sandra bei einem anderen Termin 2022. © Manfred Siebinger/Imago

„Er ist der heimliche Held der ‚Rosenheim-Cops‘“

In ihrer Laudatio schwärmte Moderatorin Vera Russwurm laut kleinezeitung.at über Max Müller: „Nicht der ‚Tatort‘, nicht der ‚Bergdoktor‘ kann den ‚Rosenheim-Cops‘ das Wasser reichen, und er ist der heimliche Held der Serie.“ Müller selbst, der Österreicher ist und aus Klagenfurt stammt, freute sich über „eine liebevolle Auszeichnung von daham“. Und der Besuch der „Rosenheim-Cops“-Kollegen war das i-Tüpfelchen.

„Rosenheim-Cops“: Wow-Foto mit fünf Stars am Wörthersee

Am Wörthersee entstand auch das tolle Erinnerungsfoto des „Rosenheim-Cops“-Quintetts. „Herzlichen Glückwunsch“ und „Gratuliere recht herzlich“, freuen sich die Fans für Max Müller in den Kommentaren. Das Schild auf dem Foto habe übrigens Karin Thaler mitgebracht, verrät Schaeffer, „in weiser Voraussicht. Sie hatte es sich von der Produktion geben lassen.“ So entstand ein Foto, das wohl jeden „Rosenheim-Cops“-Anhänger schwärmen lässt. Übrigens kann man Christian K. Schaeffer auch bald live als Sänger erleben: Am 28. April tritt er bei der „Swing Night“ in der Jochen Schweizer Arena in Taufkirchen bei München auf. Wussten Sie, dass „Michi Mohr“ in der Serie ursprünglich ganz anders heißen sollte? (lin)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion