Sieben neue Erkenntnisse zum Märchenklassiker

Woher kam das "Rotkäppchen"?

+
"Rotkäppchen" zählt zu den beliebtesten Märchen

London/Durham - Die Geschichte vom "Rotkäppchen" kennt jedes Kind - britische Forscher wollten es nun aber ganz genau wissen und haben die Ursprünge des Märchens analysiert.

Dafür nutzten die Wissenschaftler ein mathematisches Modell, das normalerweise von Biologen genutzt wird, um die Entwicklung verschiedener Arten zu untersuchen. Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler um den Anthropologen Jamie Tehrani von der Universität in Durham in der US-Fachzeitschrift "PLOS ONE".

Erste Erkenntnis: "Rotkäppchen" ist eng mit dem Märchen "Der Wolf und die sieben jungen Geißlein" verwandt, das sich allerdings schon im ersten Jahrhundert nach Christus und somit 1000 Jahre eher in Europa und im Nahen Osten verbreitete.

Zweite Erkenntnis:"Rotkäppchen" erschien zwar erstmals in den vor über 200 Jahren veröffentlichten Märchenbüchern der Gebrüder Grimm. Es geht aber auf viel ältere mündliche Überlieferungen aus Frankreich, Österreich und Norditalien zurück.

Dritte Erkenntnis: Abwandlungen der Geschichte werden auch in Afrika und Asien erzählt.

Vierte Erkenntnis: Es muss nicht immer das Mädchen mit der roten Kappe oder der böse Wolf sein. Die Forscher um Tehrani untersuchten insgesamt 58 Varianten von "Rotkäppchen". Sie konzentrierten sich auf 72 Variablen - verglichen zum Beispiel, ob es sich beim Hauptcharakter um ein Mädchen, einen Jungen oder um Geschwister handelt, ob der Bösewicht in Gestalt eines Wolfes, eines Tigers oder eines anderen Tieres auftritt und ob der Protagonist am Ende gerettet wird oder nicht.

Fünfte Erkenntnis: "Rotkäppchen" fand nicht von China aus den Weg nach Europa. Das war jahrelang vermutet worden.

Sechste Erkenntnis: "Meine Untersuchungen zeigen, dass die chinesische Version der europäischen mündlichen Überlieferung entstammt und nicht umgekehrt", erklärt Tehrani.

Siebte Erkenntnis: Die chinesische Variante, die nachweislich bereits im 17. Jahrhundert erzählt wurde, ist vielmehr eine Mischung aus "Rotkäppchen", aus "Der Wolf und die sieben jungen Geißlein" sowie lokalen Erzählungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.