Die Rückkehr der Postkarte: Postcrossing verbindet Menschen aus aller Welt

+
Phänomen Postcrossing: Das Online-Netzwerk wächst rasant.

Wer der Meinung ist, in der modernen digitalen Welt sei kein Platz mehr für die gute alte Ansichtskarte, muss umdenken. Sie spielt nämlich eine wichtige Rolle für die Freizeitgestaltung von mehr als 300.000 Menschen in 204 Ländern – Tendenz steigend.

Das Erstaunliche dabei: Es ist das Internet, das für das Revival der Postkarte verantwortlich zeichnet. Und jenes Stück Pappe wiederbelebt, das über Generationen hinweg für mehr oder weniger phantasievolle Grußbotschaften aus nahen und fernen Urlaubsregionen stand. Eine Institution aus analogen Zeiten kehrt zurück und gewinnt immer mehr Freunde. Und das vor allem unter jungen Menschen.

Die Verbindung zur Online-Welt öffnet sich über das Portal www.postcrossing.com. Die registrierten Nutzer der Plattform nennen sich entsprechend Postcrosser. Zusammen haben sie bereits mehr als zehn Millionen Postkarten um den Globus geschickt Die deutsche Community zählt aktuell 20.000 Mitglieder, die bislang 1,2 Mio. Ansichtskarten geschrieben und an die Deutsche Post für den Versand in alle Welt weitergereicht haben.

Junge Menschen entdecken die Postkarte

Im Jahre 2005 kam ein Informatiker aus Portugal auf die Idee, eine Online-Plattform für Menschen einzurichten, die seine Freude am klassischen Postkartenversand teilen. Der Hintergrund: Paulo Magalhães schreibt und verschickt von Jugend an leidenschaftlich gerne Ansichtskarten. Genauso freut er sich über eingehende Post, über Nachrichten, die buchstäblich mit Händen zu greifen sind und nicht nur digital existieren, die nette Fotos und handschriftliche Grüße aufweisen. Er programmierte also einen Treffpunkt in der digitalen Welt, um einem altmodischen, aber liebenswerten Kommunikationsmittel die Referenz zu erweisen. Die wichtigste Spielregel lautet: Für jede Karte, die ein Postcrosser verschickt, erhält er selbst eine.

Mittlerweile ist Postcrossing zu einem internationalen sozialen Netzwerk angewachsen, das vor allem von jungen Menschen genutzt wird und eine ganze Reihe weiterer Funktionen bietet. Die Portalsprache ist Englisch. Die Registrierung und die Teilnahme an der Community sind kostenlos. Es gibt die Möglichkeit zur direkten Kommunikation zwischen den Mitgliedern, ein Forum, Kommentare, Favoriten, eine Postkartengalerie und vieles mehr. Ob für Sammler, Philatelisten oder einfach für Menschen, die Spaß am Schreiben und Kommunizieren haben – Postcrossing hat sich dank Internet in wenigen Jahren zu einem weltumspannenden Phänomen entwickelt. Unzählige Freundschaften sind entstanden, indem Postkarten zwischen allen Kontinenten hin- und herreisen. Und damit nicht nur Menschen verbinden, sondern auch eine Brücke schlagen zwischen digitaler und realer Welt. (akz)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.