Figur zeigen

Rüschen kaschieren Problemzonen nur bedingt

+
Volants und Rüschen gelten als perfektes Hilfsmittel zum Kaschieren von Problemzonen. Üppige Drapierungen sind aber nur etwas für schlanke Frauen. Foto: Heine/dpa-tmn

Wenn die Tage wärmer und die Bekleidung immer leichter wird, machen viele Frauen sich wieder mehr Gedanken um ihre Figur. Stilelemente wie Rüschen eignen sich oft gut als Kaschierungselemente, allerdings nur für bestimmte Typen.

Ulm (dpa/tmn) - Rüschen, Volants und sonstige Drapierungen von Stoff an Kleidungsstücken sind gut und schlecht zugleich. Denn: Zum einen gelten sie als die perfekten Hilfsmittel zum Kaschieren von Problemzonen wie etwa breiten Hüften.

Sie mogeln diese weg, erklärt die Einkaufsberaterin Sonja Grau aus Ulm. Allerdings betonen diese Stilelemente zugleich Problemzonen, wenn die Figur schon recht gut proportioniert ist. Daher empfiehlt Grau: "Sehr korpulente Trägerinnen sollten darauf achten, dass sie den Trend nicht zu üppig ausfallen lassen. Leichte Drapierungen aus fließenden Materialien wären in diesem Falle die stilvolle Variante."

Üppige Volants und Rüschen sollten nur sehr schlanke Frauen tragen. Wohingegen androgyne Typen komplett Abstand von solchen Stilelementen nehmen sollten. Denn diese wirken sehr weiblich - und kommen daher gerade an diesem Figurtyp nicht gut zur Geltung.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.