CDU sagt Facebook-Party ab

Dietzenbach - Der CDU-Stadtverband im hessischen Dietzenbach hat sein für Sonntag geplantes Sommerfest abgesagt. Der Grund: Mehrere tausend Menschen hatten sich für die Feier über Facebook angemeldet.

 “Wir wollen eigentlich nur Dietzenbacher und CDU-Parteifreunde auf dem Fest“, sagte Guido Kaupat vom CDU-Stadtverband am Freitag. Ein neuer Termin stehe noch nicht fest. Der hessische Landesverband der Satire-Partei “Die Partei“ will trotzdem nach Dietzenbach (Kreis Offenbach) fahren und rechnet mit mehreren hundert Teilnehmern. “Es wird in Dietzenbach auch ohne die CDU was zu trinken geben“, versicherte deren politischer Geschäftsführer Jan Steffen. “Wenn überhaupt, kommen nur ein paar Facebook-Nutzer“, sagte dagegen Kaupat. Das Gelände werde abgesperrt und die Polizei sei informiert. Die CDU hatte den Termin vor Wochen auf der Seite des Sozialen Online-Netzwerks Facebook veröffentlicht. Diesen Termin kopierte “Die Partei“ und einige tausend Zusagen für die Veranstaltung, bis die CDU Kaupat zufolge die Seite sperren ließ. Bei Facebook hieß es, grundsätzlich könnten Inhalte bei einem Verstoß gegen Nutzungsbedingungen wieder entfernt werden. Zu dem konkreten Fall nahm Facebook jedoch nicht Stellung.

Kaupat sagte, die CDU wolle in Zukunft vorsichtiger für ihre Feiern werben. Er werde vermutlich einfach Plakate aufhängen und nur die Lokalpresse informieren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.