Zug gestoppt

Schauspieler probt im Zug – Schaffner vermutet Terroristen

Ziemlich erschrocken hat sich der Schaffner eines französischen TGV-Zuges. Auf der Toilette vermutete er einen Terroristen.

Valence – Gehörig Angst bekommen hat der Schaffner eines französischen TGV-Zuges. Auf der Fahrt von Marseille nach Paris lief der Mann an der abgesperrten Zugtoilette vorbei und traute seinen Ohren nicht. Aus dem Inneren der Kabine hörte er, wie jemand die Worte „Waffe“ und „Pistole“ auf Englisch sagte. 

Später sollte er erfahren, dass sich lediglich ein Schauspieler (35) auf dem WC eingeschlossen hatte, um in Ruhe seinen Text zu Proben. Zuerst einmal befürchtete der Schaffner allerdings ein Attentat. Deswegen alarmierte er laut n-tv.de vorsichtshalber die Polizei. 

Die Polizisten stoppten den TGV-Zug am Bahnhof der südfranzösischen Stadt Valence und nahmen den Mann fest. Dass es sich um ein Missverständnis handelte, stellte sich erst auf dem Kommissariat heraus.

rm

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.