Schielende Wildkatze Clarence bekommt erste Gehege-Junge im Harz

+
Die schielende Wildkatze "Clarence"

Bad Harzburg. Im neuen Wildkatzen-Gehege bei Bad Harzburg gibt es erstmals Nachwuchs. Wildkatzen-Dame Clarence habe Junge bekommen, sagte Betreiber Harald Leiste.

"Unklar ist, ob es vier oder fünf Junge sind", sagte Leiste. "Die Kleinen liegen bisher noch in der Wochenstuben-Höhle bei ihrer Mutter." Clarence erhielt ihren Namen, weil sie ebenso schielt wie der Löwe aus der Fernsehserie Daktari.

Im Harz gibt es nicht nur in dem Gehege Wildkatzen. Das Mittelgebirge ist eine der wenigen Regionen in Deutschland, in denen die im 18. Jahrhundert weitgehend ausgerotteten Wildkatzen auch in freier Wildbahn überlebt haben. Mittlerweile breiten sich die Tiere wieder aus, alleine in Niedersachsen leben nach Schätzungen inzwischen wieder mehrere Hundert Exemplare.

In dem im Oktober vergangenen Jahres eröffneten Gehege an der Marienteichbaude leben derzeit fünf erwachsene Tiere, die allesamt aus Zuchten stammen. Die Einrichtung, die mit Unterstützung des Naturschutzverbandes Nabu entstanden ist, werde gut besucht, sagte Betreiber Leiste.

Dass man dort Wildkatzen in nahezu natürlicher Umgebung von einer Aussichtsplattform beobachten könne, sei etwas Besonderes. Bundesweit gebe es eine vergleichbare Einrichtung nur bei Hütscheroda in Thüringen. Die eigentlich nachtaktiven Wildkatzen ließen sich gerne beobachten. "Sie haben ihren Rhythmus umgestellt", sagte Gehege-Betreiber Leiste. "Sie kommen jetzt immer tagsüber raus." (lni)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.