Schlachthof Fulda verzeichnet Rückgang

Zahl der Schlachtungen nimmt ab - Erhalt von Schlachtstätten gefordert

2016 wurden 98.000 Schweine im Schlachthof Fulda geschlachtet, 2019 waren es nur noch 60.329. (Symbolfoto)
+
2016 wurden 98.000 Schweine im Schlachthof Fulda geschlachtet, 2019 waren es nur noch 60.329. (Symbolfoto)

Im Schlachthof Fulda wird weniger geschlachtet. Das belegen die Zahlen der Jahre 2016 bis 2019. Das Landwirtschaftsministerium fordert unterdessen den Erhalt der Schlachtstätten.

Fulda - Im Mai 2019 wurden in Hessen in 800 Betrieben 500.000 Schweine gehalten. Das sind nach Einschätzung des Landesbetriebs Landwirtschaft Hessen gerade einmal zwei Prozent des deutschen Schweinebestandes. Hintergrund ist die Struktur mit einer vergleichsweise geringen Schweinedichte und einer hohen Zahl an Kleinhaltungen.

Bei einem durchschnittlichen Fleischverzehr von 60 Kilo pro Person – davon 38 Kilo Schweinefleisch – bedeutet dies, dass nur ein kleiner Teil des hessischen Fleischbedarfs hierzulande gedeckt wird. Nur auf den ersten Blick geht die Überlegung auf, dass man einfach nur mehr schlachten müsse. Tatsächlich, so die Zahlen des Landwirtschaftsministeriums, verfügen „die 28 größeren hessischen Schlachtbetriebe über eine Kapazität von 53.000 Rindern und 270.000 Schweinen“, ausgelastet sind sie jedoch lediglich zu 50 (Schweine) bis 70 (Rinder) Prozent. „Das unterstreicht die Notwendigkeit, neben dem Erhalt von Schlachtstätten vor allem auch die Vermarktungsstrukturen und den Absatz zu fördern“, betonte das Ministerium.

Wurden 2016 im Kreis Fulda fast 98.000 Schweine geschlachtet (die überwiegende Mehrzahl davon im Schlachthof Fulda), waren es 2019 nur noch 60.329. Das ist ein Rückgang um satte 36 Prozent. *Fuldaer Zeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.