Mud Day: 5.000 nehmen Bad im Schlamm

+
5.000 Menschen haben in Michigan ein Bad im Schlamm genommen

Michigan - Zum 24. Mal haben die Bewohner von Michigan den Mud Day gefeiert. Sie suhlten sich einen Tag lang im Schlamm. Hier sehen Sie die besten Bilder:

Man nehme 200 Tonnen Erde und 76.000 Liter Wasser - dann heißt es "Augen zu und durch": 5.000 Menschen haben sich am Dienstag im Hines Park in Westland, Michigan, im Schlamm gesuhlt. Das Event war ursprünglich für Kinder gedacht. Doch inzwischen stürzen sich auch Erwachsene in den Dreck.

Mud Day: Die besten Bilder vom Schlamm-Tag

Mud Day: Die besten Bilder vom Schlamm-Tag

Sehen Sie hier ein YouTube-Video vom Mud Day

"Zu Hause müssen die Kinder immer sauber bleiben", sagte Beverly Watts vom Bezirk Wayne gegenüber dem Onlineportal dailymail.co.uk. "An diesem einen Tag können sie sich dreckig machen."

Damit keine Langeweile aufkam, wurden neben Schlammschlachten auch Spiele wie Schlamm-Limbo angeboten. Am Ende wurden alle Teilnehmer mit einem großen Schlauch abgespritzt.

mm

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.