Horror-Fund auf dem Balkon

Mann will sich nur sonnen - und hat den Schock seines Lebens

+
Krasser Fund: Diese Schlange sonnte sich auf dem Balkon eines Rüsselsheimers.

Was für eine Horror-Vorstellung: Ein Mann will bloß ein bisschen Sonne tanken, da sieht er eine riesige Schlange auf seinem Balkon. Dann reagiert er ganz geistesgegenwärtig.

Rüsselsheim - Was für ein Schock! Ein Mann wollte sich am Montagmittag auf seinem Balkon im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses sonnen - und traute seinen Augen nicht. Auf den warmen Fliesen lag eine riesige Schlange! Das berichtet die Polizei Südhessen gegenüber extratipp.com*.

Schlange auf Balkon: Feuerwehr fängt Tier ein

Der 53-Jährige rief sofort die Polizei. Die reagierte ganz cool und kam mit der Feuerwehr im Schlepptau, die das rund ein Meter lange Tier einfing. Es handelt sich dabei um eine Boa constrictor. Diese Schlangenart ist ungiftig, tötet ihre Opfer jedoch durch Würgen. Ausgewachsene Exemplare, der auch "Abgottschlange" genannten Tiere, erreichen eine Länge von mehr als drei Metern.

Schlange auf Balkon: Herrchen bislang nicht gefunden

Der kuriose Vorfall ereignete sich in der Rüsselsheimer Edith-Stein-Straße. Woher die Schlage stammt, ist bislang unklar wie die Polizei gegenüber unserer Redaktion erklärte. Eine Vermutung, die sich laut Polizei bislang nicht bestätigt hat: Die Schlange büchste aus einer Nachbarwohnung des Mehrfamilienhauses aus. Ein Schlangenhalter konnte bislang jedoch nicht ausfindig gemacht werden. Die Feuerwehr brachte das Tier in ein Tierheim.

Wer weiß, woher die Schlange stammt? Hinweise bitte an die Polizei Rüsselsheim unter (06142) 6960.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Matthias Hoffmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.