Österreich

Schlange taucht im Klo auf: Mann wird auf der Toilette in seine Genitalien gebissen

Eine Albino-Netzpython schwimmt im Wasser einer Toilette. Beim morgendlichen Toilettengang ist ein Österreicher von einer Schlange gebissen worden.
+
Eine Albino-Netzpython schwimmt im Wasser einer Toilette. Beim morgendlichen Toilettengang ist ein Österreicher von einer Schlange gebissen worden.

Ein Mann aus Österreich geht nichtsahnend auf die Toilette - und wird von einer Schlange gebissen.

Graz (dpa) - Beim morgendlichen Toilettengang ist ein Österreicher von einer Schlange gebissen worden. Als er sich am Montag (05.07.2021) um kurz nach 6 Uhr auf die Klomuschel gesetzt hatte, habe der 65-Jährige ein Zwicken im Bereich der Genitalien gespürt, berichtete die Polizei. Der Blick ins Klo zeigte ihm einen 1,6 Meter langen Albino-Netzpython. Das Reptil war aus der Wohnung des Nachbarn entwischt und auf noch unklarem Weg - möglicherweise über die Kanalisation - in die Toilette gelangt. „Der genaue Weg der Schlange in die Wohnung des 65-Jährigen steht bislang jedoch nicht fest“, teilte die Landespolizeidirektion mit.

Graz: Unklar, wie Python entkommen konnte

Ein alarmierter Reptilien-Experte barg die Schlange, reinigte sie und übergab sie an den 24-jährigen Besitzer, der in seiner Wohnung in Graz insgesamt elf ungiftige Würgeschlangen hält. „Die Tiere befinden sich grundsätzlich in Terrarien und eigens eingerichteten Schubladen. Wie die Schlange entkommen konnte, steht bislang noch nicht fest“, teilte die Polizei mit.d Der 65-Jährige habe lediglich leichte Verletzungen erlitten. Der Reptilienfreund wird laut Polizei wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung angezeigt. (ial mit dpa)

Ein ähnlicher Fall ging in Thailand nicht so glimpflich aus: Ein Python biss ebenfalls einen Mann auf dem Klo in die Genitalien, ließ aber nicht mehr los. Der Mann musste ins Krankenhaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.