Schlemmen auf der Grünen Woche - Alle Infos für Besucher

+
Neue Apfelsorten auf der Grünen Woche: In den Berliner Messehallen darf jetzt wieder nach Herzenslust verkostet werden. Foto: Rainer Jensen

Berlin (dpa) - Schauen, staunen, schlemmen: Die Internationale Grüne Woche hat geöffnet. Rund 400 000 Menschen werden erwartet. Was Gäste für einen Besuch in den Berliner Messehallen wissen müssen, hier im Überblick.

Die Internationale Grüne Woche hat geöffnet. Bei der weltgrößten Agrarmesse in Berlin präsentieren sich 1658 Aussteller aus 68 Ländern. Erwartet werden mehr als 400 000 Gäste. Diesjähriges Partnerland ist Lettland. Die wichtigsten Infos für Besucher:

Dauer: 16. bis 25. Januar

Öffnungszeiten: 10.00 bis 18.00 Uhr, am 17., 23. und 24. Januar bis 20.00 Uhr

Ort: Messegelände Berlin, Messedamm 22, 14055 Berlin

Eintrittspreise für Privatbesucher:

- Tageskarte 14 Euro

- Gruppenkarte (ab 20 Personen) 12 Euro je Person

- Schüler/Studenten 9 Euro

- Happy-Hour-Ticket für eine Person, ab 14.00 Uhr 9 Euro

- Sonntags-Ticket 10 Euro

- Familienticket (2 Erwachsene, 3 Kinder bis zu 14 Jahren) 26 Euro

Tickets lassen sich auf der Webseite der Grünen Woche bestellen.

Verkehrsverbindungen:

S-Bahn: S3, S5, S7, S75 bis Bahnhof Westkreuz, von dort S-Bahn Ring S 41, S 46 bis Messe Nord/ICC;

U-Bahn: U2 in Richtung Ruhleben, bis U-Bahnhof Kaiserdamm oder Theodor-Heuss-Platz;

Bus: M49, X34, X49, 139 bis Haltestelle Messe Nord/ICC; Bus 104, 349 bis Haltestelle Messegelände/ICC

Auto: Das Leitsystem "Messegelände" an den A10-Abzweigen "Drewitz", "Oranienburg", "Schönefelder Kreuz" und "Pankow" führt direkt auf die Stadtautobahnen A111, A115 (Avus) und A100 zum AB-Dreieck "Funkturm", Ausfahrt "Messegelände".

Webseite zur Grünen Woche

Lageplan Messegelände

Die 80. Grüne Woche zählt zu den größten seit Gründung der Agrarmesse im Jahr 1926. Einige Fakten und Erwartungen:

- 400 000 Besucher, darunter 100 000 Fachbesucher

- 1658 Aussteller aus 68 Ländern

- 2000 Reisebusse bringen Gäste nach Berlin

- 300 Konferenzen, Tagungen und Seminare

- Hunderte Tiere vom Alpaka bis zum Wasserbüffel

- 10 000 Beschäftigte auf dem Messegelände

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.