Pflegetipp

Schmuck vor Licht und Hitze schützen

+
Schmuckstücke sollten nicht zu viel Licht und Hitze ausgesetzt sein. Foto: Andrea Warnecke/dpa/tmn

Schmuckstücke sind wertvolle Gegenstände. Deswegen lagern viele sie zu Hause in einer Schatulle oder Kommode. Allerdings muss man bei der Aufbewahrung auf einige Details achten, damit die Exemplare nicht an Qualität verlieren.

Köln (dpa/tmn) - Auf Schmuck muss man gut achten - gerade auch dann, wenn man ihn nicht trägt. Joachim Dünkelmann vom Bundesverband der Juweliere, Schmuck- und Uhrenfachgeschäfte rät, einzelne Schmuckstücke mit so wenig Kontakt wie möglich zu anderen zu lagern.

Außerdem sollten sie vor Licht und Hitze geschützt sein. Dünkelmann rät zur separaten Aufbewahrung in weichen Tüchern oder Stofftaschen. Um das Anlaufen von Silber zu vermeiden, sei es hilfreich, es möglichst luftdicht abzuschließen. Gold ist recht weich und anfällig für Kratzer. "Häufig wird schon beim Verkauf entsprechendes Lagerungsmaterial, zum Beispiel Etuis, mit angeboten. Diese sind in der Regel auch sehr gut für die Langzeitlagerung geeignet", sagt der Fachmann.

Pflegetipps für Schmuck (BVJ)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.