Hochzeiten am 12.12.2012

Schnapszahl-Datum: Heiraten wie am Fließband

+
Die Standesämter haben am 12.12. viel zu tun.

Bad Salzschlirf - Heiraten im 15-Minuten-Takt: Die Standesbeamten in Deutschland schließen am Schnapszahl-Datum 12.12.2012 Ehen wie am Fließband.

Die Zahl der Trauungen in ausgewählten Städten: In München, wo im größten deutschen Standesamt pro Jahr etwa 4200 Brautpaare getraut werden, sind es am 12. Dezember 76 Hochzeiten, statt 20 wie sonst in etwa üblich. In Nürnberg sind es sogar 99 Trauungen. „Bedingt durch die Masse der Trauungen im 15 Minuten-Takt bleibt an diesem Tag auch die Romantik auf der Strecke“, bedauerte Standesamtsleiter Reinhold Vogt.

In Köln, wo sich Deutschlands zweitgrößtes Standesamt befindet, werden normalerweise an einem Mittwoch 15 Ehen geschlossen, am 12.12. sind es nun 50. Das ist aber nichts im Vergleich zum 11.11.2011 in der Karnevalshochburg, als es 133 Paare waren. In Düsseldorf sind es am Mittwoch 61 statt 16 Trauungen, in Karlsruhe sind es siebenmal so viele wie sonst (21). In Dresden sind 18 Trauungen geplant, in Frankfurt am Main 41, in Stuttgart allein im Standesamt in der Innenstadt 20 Trauungen.

# dpa-Notizblock

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.