1. Startseite
  2. Welt

Schneesturm in den USA: US-Hollywoodstar wird schwer verletzt – sein Zustand ist „ernst“

Erstellt:

Von: Kai Hartwig

Kommentare

US-Schauspieler Jeremy Renner
Hollywood-Star Jeremy Renner wurde bei einem Unfall schwer verletzt. © Jordan Strauss/dpa

Ein Schneesturm fegt seit Tagen über die USA hinweg. Auch US-Schauspieler Jeremy Renner musste an seinem Haus Schnee räumen. Und wurde dabei verletzt.

Lake Tahoe – In den USA haben die Menschen seit Tagen mit einem Schneesturm zu kämpfen. Auch im Süden des Landes sorgen die Massen an Schnee für dramatische Zustände. Das musste Hollywood-Star Jeremy Renner nun am eigenen Leib erfahren.

Hollywood-Star Jeremy Renner verletzt sich beim Schneeräumen schwer – Zustand „ernst, aber stabil“

Der Schauspieler, der unter anderem durch seine Rolle als Hawkeye in den Marvel-Filmen und einer Disney-Serie bekannt ist, hat sich beim Schneeräumen schwere Verletzungen zugezogen, wie merkur.de berichtet. Renners Agent teilte mit, dass der 51-Jährige sich „bei einem wetterbedingten Unfall“ verletzt habe. Er sei mit einem Schneepflug unterwegs gewesen, als der Unfall passierte, sagte der Agent am Sonntag (Ortszeit) gegenüber The Hollywood Reporter und Deadline mit. Demnach sei Renners gesundheitlicher Zustand „ernst, aber stabil“.

Weitere Angaben darüber, wo genau es zum Unfall gekommen ist, machte der Agent allerdings nicht. „Seine Familie ist bei ihm und er wird hervorragend betreut“, ergänzte er. Renner feierte nicht nur als Marvel-Superheld große Erfolge. Er wurde zudem bereits zwei Mal für den Oscar nominiert. Seine Rolle in dem Film „Tödliches Kommando – The Hurt Locker“ brachte ihm 2010 eine Nominierung als Bester Hauptdarsteller ein. Für „The Town – Stadt ohne Gnade“ wurde Renner ein Jahr später als Bester Nebendarsteller nominiert.

Schneesturm in den USA: Star-Schaupieler Renner hatte zuvor Bilder von Räumarbeiten gepostet

Im US-Bundestaat Nevada besitzt Renner ein Grundstück, das sich am Lake Tahoe befindet. Laut einem Bericht des Hollywood Reporter war es von dem heftigen Wintersturm in den Vereinigten Staaten betroffen. Der Filmstar hatte kürzlich in Onlinemedien darüber berichtet, wie schlecht die Wetterbedingungen in besagter Gegend sind. Zudem hatte Renner am 13. Dezember auf Twitter ein Foto veröffentlicht, das ein vom Schnee begrabenes Auto zeigt. Zu seinem Tweet schrieb er: „Der Schneefall am Lake Tahoe ist kein Scherz“. Laut Dailymail hat sich Renners Unfall in der Silvesternacht ereignet. 

Die USA wurden über Weihnachten von einem der schwersten Winterstürme seit Jahren heimgesucht. Dadurch kam es in weiten Teilen des Landes zu Verkehrschaos und Stromausfällen. Durch die Auswirkungen des Schneesturms starben bislang über 60 Menschen. (kh)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion