Tier-Erkrankung

Schnupfen bei Kaninchen kann leicht chronisch werden

+
Für Kaninchen ist Schnupfen eine gefährliche Erkrankung. Halter können ihr jedoch gezielt vorbeugen. Foto: Bernd Wüstneck

Für Menschen ist ein Schnupfen kein großes Problem. Kaninchen kann die Erkrankung schnell längere Zeit in Beschlag nehmen. Deswegen sollten Halter schon früh handeln.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Ein Schnupfen ist bei Kaninchen keine harmlose Erkrankung, die von selbst wieder ausheilt. Oft wird der Kaninchenschnupfen chronisch und greift auf Lungen und Bronchien über.

Bei den ersten Symptomen wie Niesen und Nasenausfluss sollten Halter deshalb sofort reagieren, rät der Bundesverband Praktizierender Tierärzte. Meist werden die Tiere mit Antibiotika behandelt, begleitet von Schleimlösern und Inhalationen.

Sehr wichtig ist auch, auf Hygiene zu achten, da Kaninchen sich über schlecht gereinigte Trink- und Fressnäpfe anstecken. Aber auch bei Artgenossen können sich die Nager infizieren. Neue Tiere sollten deshalb grundsätzlich nur mit älteren Tieren zusammen gesetzt werden, wenn sie während einer vierwöchigen Quarantäne keine Krankheitssymptome gezeigt haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.