Autofahrer filmen das Drama

Schockierender Vorfall auf Brücke: Ahnungslose Hirsche springen über Geländer in den Tod

Das Ehepaar Veerhusen war gerade auf einem Highway in Michigan unterwegs, als sie eine schreckliche Beobachtung machten.

Michigan - Es sind schreckliche Aufnahmen, die die Amerikanerin Catherine Veerhusen auf Facebook veröffentlichte. Sie war gerade mit ihrem Ehemann auf einem Highway in Michigan unterwegs, als sich das Drama ereignete. Vor ihren Augen sprangen ein Hirsch und drei Hirsch-Kühe in den Tod. In einem Video sieht man die vier scheuen Tiere, wie sie die Autobahn in Richtung Brückengeländer überqueren und dieses dann überspringen. Man hört die beiden im Auto noch „oooh“ rufen. 

Auf der anderen Seite des Geländers lauerte ein tiefer Abgrund. Keines der Tiere überlebte. Die letzten Aufnahmen des amerikanischen Ehepaars: Die vier Paarhufer, tot auf dem Boden liegend.

Todesursache: Unbekanntes Gelände?

Warum sich die Hirsche so verhielten, kann nur spekuliert werden. Es wird vermutet, dass sie das Gelände nicht gut genug kannten. Die Autobahnbrücke wurde erst im Oktober eröffnet, sie hatten noch nicht die Zeit, sich daran zu gewöhnen - das kostete sie wohl das Leben.

bah

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.