Die schönsten Leserfotos des Monats Januar

1 von 34
Foto des Tages vom 1. Januar: Von Carmen Wimmel aus dem Melsungen Ortsteil Kehrenbach stammt dieses Motiv
2 von 34
Foto des Tages vom 2. Januar: Klaus Hartmann hat dieses Bild eingeschickt und schreibt dazu: Die Aufnahme zeigt Fuldawasser unterhalb der Bartenwetzerbrücke in Melsungen, welches an Zweige schwappt, dann aber bei kalter Luft sofort gefriert.
3 von 34
Foto des Tages vom 3. Januar: Martina Steffen aus Kassel hat uns die "Blaue Stunde am Bahndamm Schlossäckerstrasse mit Vollmond" geschickt.
4 von 34
Ein Foto des Tages vom 4. Januar. Dazu schreibt Jörg Döringer aus Schwalmstadt: "Diese schöne Winterimpression aus dem Schwälmer Land konnte ich zwischen Treysa und Frankenhain mit Olympus E-520 fotografieren."
5 von 34
Ein Foto des Tages vom 4. Januar. Zu der Aufnahmer von der beleuchteten Kirche in Burghasungen schreibt Stefan Heimbürge aus Zierenberg-Oelshausen: "Man sieht sie von der Autobahn oder der Bundesstraße beleuchtet am Burghasungen Berg, aber aus der Nähe, mit dem Schnee und dem Licht, wirkt sie sehr geheimnissvoll."
6 von 34
Foto des Tages vom 5. Januar. Karsten Pletsch aus Gemünden hat dieses Foto in Rosenthal ausfgenommen. Es zeigt ein alte Eiche am Galgenberg.
7 von 34
Ein Foto des Tages vom 6. Januar. Ursula Tauche aus Grebenstein hat dieses Foto am Hohen Gras in Kassel-Wilhelmshöhe geknipst. Sie schreibt: "Ich war begeistert von dem Naturschauspiel[...]. Dieses Ergebnis gibt es nicht alle Tage.
8 von 34
Ein Foto des Tages vom 6. Januar von Jörg Döringer aus Schwalmstadt mit dem Titel "Spuren im Schnee mit dem Blick auf Treysa und das Schwälmer Land". Fotografiert mit Olympus E-520.
9 von 34
Ein Foto des Tages vom 6. Januar. Michael Auerbach schreibt dazu: "Mir ist (glaube ich) ein recht seltenes Foto von einem Bussard in unserem Garten geglückt. Der Greifvogel jagt normalerweise an Waldrändern und im Feld. Von seinem Ansitz aus stürzt er sich auf Mäuse und kleine Vögel und schlägt diese am Boden. Der Frost und die geschlossene Schneedecke haben ihn in Fritzlar zwischen die Häuser getrieben. Er hat Stellung in unserem Garten bezogen und beobachtet von einer hohen Hecke aus das Treiben der Amseln, Spatzen und Meisen an der Futterstelle. Seine Angriffe blieben ohne Erfolg."

Die schönsten Leserfotos des Monats Januar

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Todes-Drama: 12 Menschen bei Himmelfahrts-Prozession auf Madeira erschlagen
Drama auf der portugiesischen Insel Madeira: 12 Menschen wurden bei einer Prozession zu Mariä Himmelfahrt von einem …
Todes-Drama: 12 Menschen bei Himmelfahrts-Prozession auf Madeira erschlagen
Archäologen wohl am Ziel: Danach haben sie seit Jahren gesucht
Seit Jahren sind Archäologen auf der Suche nach dem antiken Julias - jetzt sind sie nahe des Sees Genezareth wohl …
Archäologen wohl am Ziel: Danach haben sie seit Jahren gesucht