Blind verkostet

Schoko-Osterhasen von Lindt, Milka, Aldi und ein handgemachter im Test

+
Mit verbundenen Augen: Redakteur Clemens Herwig verkostete blind die vier kalorienreichen Testhasen und sprach sein ganz persönliches Urteil.

Schoko-Osterhasen sind genau jetzt der Verkaufsschlager in vielen Supermärkten. Doch welcher ist am leckersten? Wir haben Geschmack, Geruch, Aussehen und Preis von vier Hasen verglichen.

Aktualisiert am 29. März 2018 - Da das Osterfest ansteht, haben wir diesen Test aus dem Jahr 2017 für unsere Leser aktualisiert.

Sie stehen für die Osterzeit wie sonst nur noch die bunt gefärbten Eier: Schoko-Osterhasen. Sie landen in so gut wie jedem Osterkörbchen. Aber wehe dem, der seine Auswahl leichtsinnig trifft. Denn wenig ist umstrittener – und subjektiver – als die Entscheidung, welcher Schokohase der Leckerste ist. Gerüchten zufolge sind darüber schon Freundschaften zerbrochen.

Wir haben uns dennoch schon auf dieses heiße Pflaster gewagt und vier Vollmilch-Schokohasen getestet: den Klassiker von Lindt, den Günstigen von Aldi sowie den Schmunzler von Milka. Als Lokalmatador ging das selbst gemachte Schoko-Langohr der Bäckerei und Konditorei Oliev aus Bad Emstal ins Rennen. 

Die Test-Kriterien waren Geschmack, Geruch, Aussehen und Verpackung sowie der Preis. Um für größtmögliche Neutralität zu sorgen, wurde mit verbundenen Augen probiert und geschnuppert – damit die private Vorliebe nicht das Ergebnis verzerrt.

Testsieger wurde Lindt

Den besten Eindruck nach ausgiebigem und intensivem Schokolade-Futtern machte der Goldene mit dem Glöckchen: Der Lindt-Hase schaffte es auf den ersten Platz. Dicht gefolgt vom Hoppler aus Nordhessen und der lila Kuh – Pardon, dem Milka-Hasen. Platz vier ging an den günstigen Aldi-Hasen. Geschmack hat eben doch seinen Preis.

Erster Platz: Lindts Goldhase, der Geschmacks-Sieger.

Der Klassiker von Lindt:

Geschmack Der goldene Lindt-Hase ist auch mit verbundenen Augen am Geschmack zu erkennen: sehr schokoladig, der Kontrast aus bitter und süß ist spitze. Wenn man bei Vollmilch-Schokolade überhaupt von bitter sprechen kann. Der Kategoriesieger.

Geruch  Verspricht weniger, als der Schoko-Hase bieten kann. Kräftig, aber erst im Abgang schokoladig.

Aussehen Klassisch und edel: Rot trifft Gold, das Glöckchen ist Kult.

Preis Lindt verlangt knapp 3 Euro für 100 Gramm Genuss.

Zweiter Platz: Der Regionalmatador der Konditorei Oliev.

Der Regionale von Oliev:

Geschmack Mit dem höchsten Kakaoanteil (36 Prozent) unter den Testhasen verspricht der Lokalmatador einen kräftigen Schokogeschmack. Und löst dieses Versprechen auch ein.

Geruch Knabbergefahr: Nicht dran riechen, wenn er als Geschenk gedacht ist. Sonst wird er zum Keinohr-Hasen.

Aussehen Der Bad Emstaler verzichtet auf das Aluminium-Kleid, das bei seinen Artgenossen der letzte Schrei ist. Er sieht niedlich, aber etwas ungewohnt aus – wie ein süßes Alien. Der Hase ist handgemacht. Laut Bäckerei waren die Hasen schon einige Tage vor Ostern 2018 ausverkauft.

Preis Ein Exemplar, das 120 Gramm wiegt, kostet 4,80 Euro.

Dritter Platz: Der Schmunzler von Milka. Teuer, aber lecker.

Der Fröhliche von Milka:

Geschmack Der lila Hase schmeckt süß – fast zu süß. Die Schokohülle ist sehr leicht und dünn. Und ist das ein Hauch von Vanille?

Geruch Einmal schnuppern, und sofort ist klar, aus welchem Haus das Häschen kommt. Riecht wie die klassische Tafel Milka- Schokolade.

Aussehen Selten hat sich unsere nächste Mahlzeit so gefreut: Der Schmunzelhase grinst über das ganze Gesicht. Bei der Ostersuche ist das lila natürlich verräterisch.

Preis Milka verlangt für 100 Gramm Fröhlichkeit 2,49 Euro. 

Vierter Platz: Der Aldi-Hase gewann beim Preis.

Der Günstige von Aldi:

Geschmack Auch mit verbundenen Augen ist der Billighase schnell erkannt: Die Aldi-Schokolade schmeckt etwas künstlich. Sie ist dicker, schmilzt aber insgesamt schön auf der Zunge.

Geruch Ist das Zartbitter-Schokolade? Es riecht beinahe so, auf der Verpackung steht Edel-Vollmilch. Angeknabbert haben wir ihn so oder so.

Aussehen Der Discounter hat sich eindeutig an Lindt orientiert. Mit seiner keck hochgezogenen Augenbraue hat der Hase aber auch etwas witziges.

Preis Ein Schokohase, der 150 Gramm wiegt, kostet 1,29 Euro. Damit ist dieser Hase der günstigste im Test.

Resteverwertung von Schoko-Hasen

Wer nach dem Osterfest noch ein paar von den Osterhasen übrig hat, der muss sie nicht pur essen oder gar wegwerfen. Wir verraten Ihnen das Rezept für süße Brötchen, die als Resteverwertung ganz schnell und einfach selbst gebacken werden können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.