Engel im Stress

Schon 15 Kisten Post fürs Christkind

+
Das Christkind hat jetzt schon viele Wunschzettel zu bearbeiten

Engelskirchen - Beim Christkind in Engelskirchen im Bergischen Land stapelt sich schon die Post aus aller Welt. Am Freitag hat die Arbeit in der dortigen Christkind-Postfiliale begonnen.

Gut fünf Wochen vor Weihnachten füllt die Wunschzettel-Post schon 15 gelbe Kisten. Allein aus China seien mehrere hundert Schreiben gekommen, berichtete eine Sprecherin der Deutschen Post am Freitag.

Himmlische Postfilialen

Weihnachtspostamt in Himmelpfort öffnet.
Alle Jahre wieder...: Weihnachtspost gehört zu Weihnachten wie Lebkuchen, Weihnachtsbaum und bunter Teller. In den kommenden Woche werden in den Weihnachtspostämtern wieder tausende Briefe mit Wunschzetteln aus der ganzen Welt erwartet. © dpa
Weihnachtspost
Jedes Jahr schreiben Kinder an das Christkind, den Weihnachtsmann oder Nikolaus ihre ganz persönlichen Wünsche. "Das ich fligen kann" - steht auf einem Wunschzettel. In Deutschland öffnen sieben Weihnachtspostfilialen. Das einzige bayerischer Weihnachtspostamt befindet sich in Himmelstadt. © dpa
Himmelstadt
Das Weihnachtspostamt im fränkischen Himmelstadt nimmt am ersten Adventswochenende seine Arbeit auf. Jährlich treffen hier 60.000 Briefe von Kindern an das Christkind aus der ganzen Welt ein. © dpa
Himmlische Wünsche - Weihnachtspostfilialen in Deutschland
Himmelpfort in Brandenburg versucht schon vor dem 1. Advent Fragen und Wünsche an den Weihnachtsmann oder Christkind zu beantworten. In vielen Briefen geht es auch um Probleme mit Freunden und Eltern, um die kranke Oma oder den Vater, der keine Arbeit findet. © dpa
Himmlische Wünsche - Weihnachtspostfilialen in Deutschland
Auch in Engelskirchen bei Köln sind schon mehrere tausend Briefe eingegangen. Das Christkind und seine fleißigen Helfer haben ab dem 16. November Zeit für die Post. © dpa
Himmlische Wünsche - Weihnachtspostfilialen in Deutschland
Rechtzeitig vor dem Fest soll die Post beantwortet sein. Jedes Jahr zu Weihnachten bekommt das Christkind über 145.000 Zuschriften. Alle Briefe werden beantwortet.  © dpa
Weihnachtspost
In der Christkindpostfiliale in Engelskirchen können Kinder ihren Wunschzettel aber auch persönlich beim Christkind abgeben. © dpa
Himmlische Wünsche - Weihnachtspostfilialen in Deutschland
Das Weihnachtspostamt in Himmelpforten öffnet am 23. November. © dpa
Himmlische Wünsche - Weihnachtspostfilialen in Deutschland
Himmelsthür in Niedersachsen: Alle himmlischen Postämter empfehlen den Absender deutlich lesbar auf das Kuvert zu schreiben. © dpa
Weihnachtspost
Ein Brief an das Weihnachtspostamt im Hildesheimer Stadtteil Himmelsthür (Niedersachsen). © dpa
Himmlische Wünsche - Weihnachtspostfilialen in Deutschland
St. Nikolaus im Saarland beantwortet ab dem 24. November Weihnachtspost. © dpa
Weihnachtspost
Auch das Weihnachtspostamt in Himmelsberg -Thüringen beantwortet alle Briefe.  © dpa
Weihnachtspost
Im Weihnachtspostamt in Himmelsberg stehen dem Weihnachtsmann 12 Wichtelhelfer zur Seite.  © dpa

Seit 27 Jahren richtet die Deutsche Post in der Vorweihnachtszeit in Engelskirchen eine Filiale ein. Jeder Umschlag mit leserlichem Absender wird beantwortet: mit Brief vom Christkind, weihnachtlicher Briefmarke und Stempel.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.