Zukunftsfragen

Schon mit kleinen Kindern über Berufe sprechen

+
Eltern sollten schon früh mit ihren Kindern über das Thema Beruf sprechen. Foto: Sebastian Kahnert

Der Traumberuf ist nicht jedem in die Wiege gelegt. Doch Eltern sollten früh versuchen, bei ihren Kindern ein Interesse an der Arbeitswelt zu wecken. Allerdings erfordert dies etwas Fingerspitzengefühl.

Fürth (dpa/tmn) - Über Berufe sprechen Eltern mit ihren Kindern am besten schon sehr früh. "Nicht, indem ich sie im Kindergartenalter frage: "Was willst du denn mal werden?". Aber, indem ich immer wieder von meinem Berufsalltag erzähle", sagt Erziehungsexperte Ulric Ritzer-Sachs.

So bekommen schon kleine Kinder eine Vorstellung von verschiedenen Berufen und ihr Interesse wird geweckt. Eine ernsthafte Unterhaltung über ein Studium oder eine Ausbildung sollten Eltern spätestens zwei Jahre vor Schulabschluss mit den Kindern führen, findet Ritzer-Sachs von der Online-Beratung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung.

"Wichtig ist, dass sie das machen, was sie interessiert." Zum Rantasten sei ein Praktikum gut. Zurückhalten sollten Mutter und Vater sich in jedem Fall, auch wenn sie das Gefühl haben, dass ein Praktikum vielleicht nicht den Neigungen des Kindes entspricht. "Da geht es erstmal ums Erfahrungen sammeln."

Während sich einige Jugendliche mit der Berufswahl schwer tun, haben andere eine sehr klare Vorstellung davon, was sie später machen möchten. Klappt das nicht, bricht für sie eine Welt zusammen. "Deshalb lohnt es sich, mit dem Kind zusammen einen Plan B zu entwickeln", rät Ritzer-Sachs. In manchen Fällen kann auch ein Gespräch mit dem Lehrer helfen: Er kennt das Kind in der Regel gut und kann Stärken und Schwächen einschätzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.