Unter Mordverdacht

Schrecklicher Fund in Wohnung: Berliner Polizei sucht diesen Mann

Berlin - Eine grausame Tat: Am Freitag wurde im Berliner Stadtteil eine Frau erstochen. Um den Mörder zu finden, geht die Polizei mit dem Bild des Verdächtigen nun an die Öffentlichkeit.

Am vergangenen Freitag wurde die Berliner Polizei und Feuerwehr von Anwohnern eines Wohnhauses in der Kreuzberger Pücklerstraße wegen eines Wohnungsbrandes gerufen. Während der Löscharbeiten machten die Beamten dann allerdings eine schockierende Entdeckung: Eine leblose Frau lag in der Wohnung. Die Notärzte vor Ort versuchten vergebens, die Frau zu reanimieren. Die 41-jährige Ewa Kacprzykowska kam allerdings nicht bei dem Brand ums Leben. Die Obduktion ergab, dass die 41-jährige erstochen wurde.  

Tatverdächtiger mit Bildern gesucht: Berliner Polizei hofft auf Hilfe

Nach dem Unglück wurden Nachbarn und Zeugen von der Polizei befragt. Diese gaben an, einen unbekannten Mann kurz vor dem Brandausbruch aus einem Fenster der Wohnung flüchten gesehen zu haben. Am Sonntag veröffentlichte die Polizei das Bild des Tatverdächtigen und hofft nun auf Hinweise, um den Mord an der 41-jährigen Frau aufzuklären. Der von der Polizei gesuchte Mann auf den Bildern soll am Tattag zeitweise eine Schiebermütze getragen haben, wie die Polizei in einer Pressemitteilung bekanntgab. Zudem soll er aus Belgien stammen, aber sehr gut Englisch sprechen.

Wer Hinweise zum Mann auf dem Bild hat, soll sich bei der 2. Mordkommission in der Keithstraße 30 in 10787 Berlin-Tiergarten unter der Rufnummer (030) 4664 – 911 222 oder einer anderen Polizeistelle melden.

Video: snacktv

Rubriklistenbild: © Polizei Berlin

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.