Lokale Medien berichten von zwei Toten

Schüsse an Universität im US-Bundesstaat Michigan

An einer Hochschule im US-Bundesstaat Michigan sind am Freitag Schüsse gefallen. Die Polizei berichtete von zwei Menschen, die von Kugeln getroffen worden seien.

Mount Pleasant - An einer Hochschule im US-Bundesstaat Michigan sind am Freitag Schüsse gefallen. Lokale Medien berichteten unter Berufung auf die Polizei von zwei Menschen, die tödlich verletzt worden seien. Die Zeitung

Free Press

 aus Detroit und der Sender

Fox

beriefen sich auf die Michigan State Police. Eine offizielle Stellungnahme der Polizei oder Angaben zu Hintergründen gab es zunächst nicht.

Die Schüsse fielen den Berichten zufolge im vierten Stock eines Wohnheims der Universität. Der Schütze sei nach der Tat auf der Flucht gewesen. Die Central Michigan University wurde geschlossen, zahlreiche Polizei- und Rettungsfahrzeuge fuhren zu den Gebäuden der Uni in Mount Pleasant. Der Ort liegt zweieinhalb Autostunden nordöstlich von Detroit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Pleul

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.