Nach Auseinandersetzung

Schüsse bei Streit in China: Drei Tote, sechs Verletzte

+
In China wurden bei einer Auseinandersetzung drei Menschen getötet.

In einem seltenen Fall von Waffengewalt in China sind drei Menschen erschossen worden. Sechs weitere wurden verletzt.

Jingzhou - Wie die Polizei in Jingzhou in der südchinesischen Provinz Guangdong am Mittwoch mitteilte, seien die Schüsse bei einer nicht näher beschriebenen Auseinandersetzung am Dienstagabend gefallen.

Als die Polizisten nach einem Notruf am Ort des Verbrechens eingetroffen seien, hätten sie zwei Tote gefunden. Eine drittes Opfer sei schwer verletzt worden und später im Krankenhaus gestorben. Die Hintergründe der Tat nannte die Polizei nicht, teilte aber mit, die Täter seien identifiziert. Die Fahndung laufe.

Straftaten mit Schusswaffen in China sind höchst selten, weil Pistolen oder Gewehre wegen sehr strenger Waffenbeschränkungen kaum verbreitet sind. Meist werden Gewaltverbrechen mit Messern oder auch Sprengstoff begangen, der wegen des vielen Bergbaus und der Sprengung von Felsgestein für den Straßenbau in China leichter verfügbar ist.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.