Schneechaos und glatte Straßen

Schulbus mit 25 Kindern an Bord in Schweden verunglückt

Munkedal - In Schweden ist am Montag ein Schulbus mit 25 Kindern an Bord verunglückt. Grund dafür waren heftige Schneefälle die zu glatten Straßen geführt hätten.

Auf einer schneebedeckten Straße in Schweden ist am Montag ein Schulbus mit 25 Kindern an Bord verunglückt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei wurde keines der Kinder verletzt. Der Bus war in Munkedal etwa hundert Kilometer nördlich von Göteborg auf der Seite gelandet. Einige Kinder hatten durch Fenster auf der anderen Seite über Leitern nach draußen klettern können, wie die Rettungskräfte berichteten.

Heftige Schneefälle und glatte Straßen führten vor allem in West- und Südschweden am Montag zu vielen Unfällen. Allein in der westschwedischen Provinz Bohuslän stellten 30 Buslinien den Verkehr ein. In Kalmar in Småland wurden wegen des Schneewetters etliche Flüge abgesagt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.