Schulbus stößt mit Lkw zusammen - vier Schwerverletzte

Gevelsberg - Ein als Schulbus genutzter Kleintransporter ist am Dienstag in Gevelsberg (Nordrhein-Westfalen) mit einem Lastwagen zusammengestoßen. Zwei kleine Kinder erlitten dabei lebensgefährliche Verletzungen.

Dabei zogen sich die vier Insassen im Schulbus lebensgefährliche Verletzungen zu, darunter zwei Kinder im Alter von drei und fünf Jahren. Wie die Polizei mitteilte, wurden die Verletzten mit Rettungshubschraubern und Krankenwagen in Kliniken gebracht. Seelsorger betreuten die Opfer und ihre Angehörigen.

Nach ersten Schilderungen hatte der Lkw-Fahrer an einer Kreuzung abbiegen wollen, als der Schulbus ihm entgegen kam. Der Fahres des Kleintransporters hatte womöglich eine rote Ampel übersehen. Durch den Zusammenstoß wurde der Kleintransporter herumgeschleudert, rutschte von der Fahrbahn und landete schließlich im Straßengraben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.