Tipps für Tierfreunde

Schwache Hummeln mit Zuckerlösung aufpäppeln

+
Im Frühling erwachen die Hummelköniginnen aus ihrem Winterschlaf. Dadurch sind sie oftmals noch sehr schwach. Etwas Zuckerlösung stärkt die Tiere wieder. Foto: Patrick Pleul/dpa

Umso milder die Tage werden, desto öfter lassen sich wieder Hummelköniginnen sehen. Oftmals sind die Tiere nach ihrem Winterschlaf sehr geschwächt, doch man kann ihnen mit einem einfachen Trick schnell wieder auf die Beine helfen.

Berlin (dpa/tmn) - Im zeitigen Frühjahr suchen Hummelköniginnen nach einem Nistplatz, an dem sie ein neues Hummelvolk gründen können. In den ersten warmen Tagen findet man häufig entkräftete Tiere auf Tischen, Bänken, Fensterbrettern oder am Boden sitzen.

Ihnen lässt sich sehr einfach helfen: Dazu nimmt man die Hummel vorsichtig mit bloßen Händen oder einem Stück Papier hoch, empfiehlt der Naturschutzbund Deutschland (NABU).

Dann löst man einen halben Teelöffel Zucker in etwas lauwarmem Wasser auf und bietet die Lösung dem Tier per Löffel an. Das hilft ihm schnell wieder auf die Beine: Innerhalb einiger Minuten kann die Hummel mit ihrem langen Saugrüssel bis zu ein Drittel der Lösung aufsaugen. Angst vor einem Stich muss man bei der Rettungsaktion nicht haben: Hummeln sind generell friedlich und wehren sich nur selten.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.