Endlich Regen!

Schweden: Schwere Waldbrände vorerst unter Kontrolle

+
Mit vier Spezialflugzeugen und 200 Helfern kämpft Schweden gegen die Flammen.

Sala - Nach eineinhalb Wochen Hoffen und Bangen scheinen die schweren Waldbrände endlich unter Kontrolle zu sein. Warme Winde behindern die Löscharbeiten zusätzlich.

Der schlimmste Waldbrand in Schwedens jüngerer Vergangenheit ist nach eineinhalb Wochen unter Kontrolle. „Das Feuer breitet sich nicht mehr aus“, sagte Einsatzleiter Lars-Göran Uddholm dem schwedischen Rundfunk am Montag. Am Samstag hatten die Helfer noch gebangt. „Als es wärmer und windiger wurde, wurden wir auf die Probe gestellt“, sagte Uddholm. Zum ersten Mal seit Beginn des Einsatzes am 31. Juli regne es nun tagsüber etwas beständiger. Immer noch helfen 200 Menschen beim Löschen der Flammen in der Provinz Västmanland in Mittelschweden. Vier Spezialflugzeuge aus Italien und Frankreich, die Millionen Liter Wasser über die brennenden Wälder verteilt hatten, schickten die Schweden nach Hause. 200 Einwohner konnten aber noch nicht in ihre Häuser zurückkehren.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.