Solln: Trauerfeier für Dominik Brunner

Schweigeminute und Andacht für S-Bahn-Opfer
1 von 21
Rund 500 Menschen nahmen nach Polizeiangaben an dem Gedenken auf einem Parkplatz unweit des Tatorts in München-Solln teil.
Schweigeminute und Andacht für S-Bahn-Opfer
2 von 21
Der Pfarrer der evangelischen Apostelkirche, Christian Wendebourg, plaziert einen Stein in ein Symbol der "Spirale der Gewalt".
Schweigeminute und Andacht für S-Bahn-Opfer
3 von 21
Ein Foto und eine gelbe Rose auf dem Altar erinnern an Dominik Brunner.
Schweigeminute und Andacht für S-Bahn-Opfer
4 von 21
Pfarrer Christian Wendebourg sagt: “Uns soll nicht Dominik Brunners Tod in Erinnerung bleiben, sondern seine Tat!“
Schweigeminute und Andacht für S-Bahn-Opfer
5 von 21
Menschen legen vor der Trauerfeier Kerzen und Blumen auf den Bahnsteig.
Schweigeminute und Andacht für S-Bahn-Opfer
6 von 21
Auch eine Gruppe Pfadfinder kam an den Sollner Bahnhof.
Schweigeminute und Andacht für S-Bahn-Opfer
7 von 21
Die Anweseden legten nach der Gedenkveranstaltung Teelichter und Rosen zu einer symbolischen Spirale der Gewalt aus Steinen auf den Boden.
8 von 21
Ein Bild des Geschäftsmannes Dominik Brunner steht auf dem provisorischen Altar.
9 von 21
Auch diese Pfadfindergruppe nahm an der Trauerfeier teil.

München - Eine Minute lang stand die Schlagader der Millionen-Metropole still: Jede Bahn und jeder Bus stoppte in München und auch zahllose Münchner hielten in Gedenken an Dominik Brunner inne.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Drei Geschwister ertrunken: Teichprozess beginnt in Schwalmstadt
Dreieinhalb Jahre nach dem Ertrinkungstod dreier Geschwister in Neukirchen-Seigertshausen ist Klemens Olbrich als …
Drei Geschwister ertrunken: Teichprozess beginnt in Schwalmstadt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.