Schweinegrippe: Unter Dreijährige doch impfen

+
Kinderärzte raten zur Impfung gegen Schweinegrippe bei unter Dreijährigen.

Köln - Kinderärzte raten wegen deutlich steigender Krankheitsfälle nun auch bei den unter Dreijährigen dringend zur Impfung gegen die Schweinegrippe.

Lesen Sie auch:

Häufig gestellte Fragen zur Schweinegrippe

Wie der Schweinegrippe-Impfstoff hergestellt wird

Der Wirkverstärker im Schweinegrippe-Impfstoff

Ab sofort sollten alle Kleinkinder ab dem vollendeten sechsten Lebensmonat gegen die neue Grippe geimpft werden. Dazu riet der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) am Mittwoch in Köln - entgegen seiner bisherigen Empfehlungen. In allen Altersgruppen hätten die Erkrankungen zugenommen, begründete der Verband seine geänderte Haltung. Zuverlässige Studiendaten aus anderen europäischen Ländern zeigten zudem, dass auch sehr kleine Kinder die Impfung ohne schwerwiegende Probleme vertragen könnten.

Geimpft werden sollten vor allem Kinder, die ein chronisches Leiden wie Asthma, Stoffwechselerkrankungen oder Herzfehler haben. “Sie sollten baldmöglichst geimpft werden“, betonte Verbandspräsident Wolfram Hartmann. Zugleich forderten die Kinderärzte aber erneut schnellstmöglich einen verbesserten Impfstoff ohne Wirkstoffverstärker.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.