Festivalbesucher treten Heimreise an

Schwere Unwetter und 25 Verletzte: Bilder vom Southside-Festival

Nach schweren Unwettern musste das Southside-Festival am Samstagmorgen abgesagt werden. Zehntausende Besucher fuhren wieder nach Hause. 25 Menschen wurden bei den Unwettern verletzt.
1 von 9
Nach schweren Unwettern musste das Southside-Festival am Samstagmorgen abgesagt werden. Zehntausende Besucher fuhren wieder nach Hause. 25 Menschen wurden bei den Unwettern verletzt.
Nach schweren Unwettern musste das Southside-Festival am Samstagmorgen abgesagt werden. Zehntausende Besucher fuhren wieder nach Hause. 25 Menschen wurden bei den Unwettern verletzt.
2 von 9
Nach schweren Unwettern musste das Southside-Festival am Samstagmorgen abgesagt werden. Zehntausende Besucher fuhren wieder nach Hause. 25 Menschen wurden bei den Unwettern verletzt.
Nach schweren Unwettern musste das Southside-Festival am Samstagmorgen abgesagt werden. Zehntausende Besucher fuhren wieder nach Hause. 25 Menschen wurden bei den Unwettern verletzt.
3 von 9
Nach schweren Unwettern musste das Southside-Festival am Samstagmorgen abgesagt werden. Zehntausende Besucher fuhren wieder nach Hause. 25 Menschen wurden bei den Unwettern verletzt.
Nach schweren Unwettern musste das Southside-Festival am Samstagmorgen abgesagt werden. Zehntausende Besucher fuhren wieder nach Hause. 25 Menschen wurden bei den Unwettern verletzt.
4 von 9
Nach schweren Unwettern musste das Southside-Festival am Samstagmorgen abgesagt werden. Zehntausende Besucher fuhren wieder nach Hause. 25 Menschen wurden bei den Unwettern verletzt.
Nach schweren Unwettern musste das Southside-Festival am Samstagmorgen abgesagt werden. Zehntausende Besucher fuhren wieder nach Hause. 25 Menschen wurden bei den Unwettern verletzt.
5 von 9
Nach schweren Unwettern musste das Southside-Festival am Samstagmorgen abgesagt werden. Zehntausende Besucher fuhren wieder nach Hause. 25 Menschen wurden bei den Unwettern verletzt.
Nach schweren Unwettern musste das Southside-Festival am Samstagmorgen abgesagt werden. Zehntausende Besucher fuhren wieder nach Hause. 25 Menschen wurden bei den Unwettern verletzt.
6 von 9
Nach schweren Unwettern musste das Southside-Festival am Samstagmorgen abgesagt werden. Zehntausende Besucher fuhren wieder nach Hause. 25 Menschen wurden bei den Unwettern verletzt.
Nach schweren Unwettern musste das Southside-Festival am Samstagmorgen abgesagt werden. Zehntausende Besucher fuhren wieder nach Hause. 25 Menschen wurden bei den Unwettern verletzt.
7 von 9
Nach schweren Unwettern musste das Southside-Festival am Samstagmorgen abgesagt werden. Zehntausende Besucher fuhren wieder nach Hause. 25 Menschen wurden bei den Unwettern verletzt.
Nach schweren Unwettern musste das Southside-Festival am Samstagmorgen abgesagt werden. Zehntausende Besucher fuhren wieder nach Hause. 25 Menschen wurden bei den Unwettern verletzt.
8 von 9
Nach schweren Unwettern musste das Southside-Festival am Samstagmorgen abgesagt werden. Zehntausende Besucher fuhren wieder nach Hause. 25 Menschen wurden bei den Unwettern verletzt.
Nach schweren Unwettern musste das Southside-Festival am Samstagmorgen abgesagt werden. Zehntausende Besucher fuhren wieder nach Hause. 25 Menschen wurden bei den Unwettern verletzt.
9 von 9
Nach schweren Unwettern musste das Southside-Festival am Samstagmorgen abgesagt werden. Zehntausende Besucher fuhren wieder nach Hause. 25 Menschen wurden bei den Unwettern verletzt.

Stuttgart - Adé, Southside. Dieses Jahr läuft wegen den schweren Unwettern nichts mehr auf dem Festivalgelände, die Besucher müssen wieder heimfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Fotostrecken des Ressorts

Wiener Opernball: Aktivistin sorgt bei Kurz-Gala für Eklat 
Beim 62. Wiener Opernball tummelten sich mal wieder zahlreiche Prominente aus Politik und Gesellschaft, darunter …
Wiener Opernball: Aktivistin sorgt bei Kurz-Gala für Eklat 
Starkes Erdbeben an der Ostküste Taiwans: Mindestens sechs Tote und über 200 Verletzte
Es sind Bilder der Verwüstung. Mehrere Gebäude sind komplett eingestürzt, Straßen und Häuser wurden beschädigt. …
Starkes Erdbeben an der Ostküste Taiwans: Mindestens sechs Tote und über 200 Verletzte