Er verriet seine Komplizen

Haft für geständigen Ex-Rocker-Präsident

+
Der Ex-Präsident des Rocker-Clubs Satudarah muss hinter Gitter.

Duisburg - Er hat gestanden und - als erster Rocker-Chef überhaupt - seine Komplizen verraten. Jetzt wurde der ehemalige Präsident des Rocker-Clubs Satudarah in Duisburg verurteilt.

Sechseinhalb Jahren Haft bekam der Angeklagte in dem Prozess vor dem Landgericht Duisburg. Die Richter bestraften den Angeklagten im Wesentlichen wegen umfangreicher Drogen- und Waffengeschäfte. Der einstige Chef-Rocker hatte zuvor mit seinem umfassenden Geständnis den Weg für eine milde Strafe geebnet. In seinen Aussagen hatte er auch die Namen von Hintermännern preisgegeben.

Als Verräter fühlt sich der Angeklagte trotzdem nicht. „Ich habe nur die Wahrheit gesagt“, sagte er vor dem Urteilsspruch. Der mitangeklagte frühere Vize-Präsident des MC Satudarah erhielt sechs Jahre und drei Monate Haft. Auch er hatte ein Geständnis abgelegt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.