Nachricht über Brand schockierte Jungen

Selbstloser Neunjähriger: Statt Playstation kaufte er Rauchmelder für Nachbarn

Grand Prairie. Ein Jahr lang hat der neunjährige Hector Montoya aus Grand Prairie im US-Bundesstaat Texas Geld gespart, um sich seinen sehnlichsten Wunsch zu erfüllen: Den Kauf der Spielekonsole Playstation 4. Als er das Geld endlich beisammen hatte, entschied er sich um – und spendete vielen Menschen in seiner Stadt einen Rauchmelder.

Wie der US-Sender NBC5 berichtet, ging der Aktion ein Unglück voraus: Hector erfuhr in den Nachrichten von einem Brand, bei dem eine Mutter und ihr sechsjähriges Kind gestorben waren. Es wurde berichtet, dass in ihrer Wohnung kein Rauchmelder installiert war. Diese Nachricht schockte den Neunjährigen so sehr, dass er seine Nachbarschaft unbedingt vor so einem Schicksal bewahren wollte. „Das hat mich im Herzen getroffen“, sagte der Junge NBC5.

Hector Montoya handelte. Er nahm seine mühsam ersparten 300 Dollar (etwa 220 Euro) und kaufte 100 Rauchmelder, die mit Hilfe der örtlichen Feuerwehr in den Wohnhäusern angebracht wurden. „Ich wollte mir zwar eine Playstation kaufen, aber ich beschloss, dass es wichtiger war, ein Leben zu retten. Jedes verlorene Leben ist eins zu viel“, sagte er zu NBC5.

Auf seine Spielekonsole musste Hector Montoya aber nicht lange verzichten. Nachdem NBC5 berichtet hat, sprach sich die Geschichte schnell herum, viele wollten die Hilfsbereitschaft des Jungen belohnen. So auch die Geschwister Ashton (19) und Peyton (14) Harder. Sie schenkten dem Neunjährigen eine Playstation und legten sogar noch 150 Dollar drauf. Sie übergaben dem engagierten Retter die Geschenke persönlich.

Mit dem Einschalten der Playstation ist für Hector Montoya die Geschichte noch nicht durch. Er will auch weiterhin Geld sparen, um Menschen Rauchmelder zu kaufen. (ema)

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.