Von Brücke gesprungen

Dumme Selfie-Idee bringt Elfjährige in Klinik

Schwäbisch Hall - Mit möglichst spektakulären Selfies versuchen sich junge Menschen auf sozialen Netzwerken gerne gegenseitig zu übertreffen. Eine Elfjährige verletzte sich jetzt schwer.

Weil sie offenbar ein besonders aufsehenerregendes Foto von sich machen wollte, hat sich eine Elfjährige in Schwäbisch Hall schwer verletzt. Das Mädchen war am Mittwochnachmittag mit einer ein Jahr jüngeren Freundin auf einer Brücke über den Fluss Kocher unterwegs, als es nach eigener Aussage auf die verhängnisvolle Idee kam, herunterzuspringen. Das sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

Beim Fall aus knapp vier Metern Höhe ab landete das Mädchen auf steinigem Untergrund. Das verunglückte Kind kam mit schweren Wirbelsäulen-Verletzungen in ein Krankenhaus.

Unfälle beim Selfie-Knipsen sind keine Seltenheit: Im Juli brach ein 15-jähriges Mädchen im baden-württembergischen Magstadt durch ein Glasdach und stürzte sechs Meter in die Tiefe, als es sich selbst fotografieren wollte. Im vergangenen August stürzte ein Ehepaar aus Polen in Portugal vor den Augen seiner zwei Kinder beim Fotografieren in den Tod.

AFP/dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.