Serbien: Über 500 Festnahmen bei Drogen-Razzia

+
Im Januar 2007 war eine knappe halbe Tonne reines Kokain (geschätzter Wert: 92 Millionen Euro) in Mazedonien beschlagnahmt worden.

Belgrad - In einer großangelegten Razzia gegen den Drogenhandel hat die serbische Polizei am Samstag über 500 Verdächtige festgenommen.

Dutzende Waffen wurden beschlagnahmt sowie große Mengen an Munition, Drogen, gefälschten Geldscheinen und einige gestohlene Fahrzeuge, teilte Polizeichef Ivica Dacic mit. Rund 2.000 Polizisten waren an der Aktion beteiligt. Die Razzia sei Teil eines Feldzugs gegen das organisierte Verbrechen in Serbien, sagte Dacic weiter.

Der Balkan ist eine der wichtigsten Schmuggelrouten für Rauschgift nach West- und Mitteleuropa. Die Kriege auf der Halbinsel hatten in den 90er Jahren die Sicherheitssystem auf dem Balkan kollabieren lassen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.