Große Lust-Studie

Viel Sex - aber wenig Befriedigung in den USA

+
Mehr Sex, weniger Befriedigung - das ist der Umfrage eines Kondomherstellers zufolge der Alltag in amerikanischen Betten.

New York - Mehr Sex, weniger Befriedigung - das ist der Umfrage eines Kondomherstellers zufolge der Alltag in amerikanischen Betten. Was bei der Studie sonst noch herauskam. 

Der am Freitag in New York veröffentlichten Studie zufolge haben die Befragten zwar nach eigenen Angaben 2,9 Mal die Woche Sex nach nur 2,3 Mal im Jahr 2011. Nur noch zwei Drittel der Amerikaner sind aber zufrieden mit ihrem Sexleben. Vor einem Jahr waren es noch gut drei Viertel.

Die irren Erkenntnisse der Sex-Forscher

Die irren Erkenntnisse der Sex-Forscher

Satte 81 Prozent würden nach Wegen suchen, ihr Sexualleben aufregender zu gestalten. Dabei bezeichnen sich immerhin 56 Prozent der Befragten als abenteuerlustig, die meisten davon im angeblich so bodenständigen Mittleren Westen. Den größten Nachholbedarf haben demnach die Südstaaten. Allerdings: Von allen Städten sei die abenteuerlustigste die Südstaatenmetropole Atlanta. Der Wert sei mit 71 Prozent so groß, dass die Gutachter sogar von “Hotlanta“ sprachen.

Die Ergebnisse basieren auf zwei Studien: auf eine repräsentative Befragung unter 1000 US-Amerikanern sowie eine Onlineumfrage unter jeweils 200 Menschen in den zehn größten Städten der USA.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.