Siezen und "Guten Morgen": So lernen Kinder Umgangsformen

+
Erziehungs-Experte: "Etwa ab der dritten Klasse sollten Kinder beispielsweise die Lehrer siezen." Foto: Patrick Pleul

Höflichkeit ist eine Tugend - auch für Grundschüler. Wie Eltern ihren Kindern die allgemeinen Umgangsformen am besten vermitteln, verrät ein Experte der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung.

Fürth (dpa/tmn) - Kinder wissen oft noch nichts von gutem Benehmen und bringen ihre Eltern damit in unangenehme Situationen. Was, wenn das Kind den Chef des Vaters duzt? Und was, wenn es andere einfach nicht grüßt? 

Eltern sollten das Kind dann nicht vor Fremden ermahnen oder bloßstellen, rät Ulric Ritzer-Sachs von der Onlineberatung der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung. Dennoch sind Anstand und Benehmen nichts, was Eltern einfach als spießig oder unnötig abhaken sollten. "Etwa ab der dritten Klasse sollten Kinder beispielsweise die Lehrer siezen", sagt Ritzer-Sachs.

Mütter und Väter können dem Kind in aller Ruhe erklären, dass sie zu Erwachsenen, die sie nicht kennen und zu den Lehrern "Sie" sagen sollen. Wenn das mal nicht klappt, sagen sie am besten später in einem ruhigen Moment: "Diesmal hat es nicht geklappt, beim nächsten Mal versuchst du es einfach nochmal."

Ganz wichtig ist, dass Eltern ein Vorbild sind. "Je freundlicher und höflicher die Eltern sind, desto mehr übernimmt ein Kind das", sagt Ritzer-Sachs. Das geht schon damit los, im Kindergarten Erziehern, anderen Eltern und Kindern "Guten Morgen" zu sagen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.