Umfrage

Singles wollen Partnersuche im neuen Jahr entspannt angehen

+
Singles sehnen sich zwar nach einem Partner, gehen die Suche aber entspannt an. Foto: Jan-Philipp Strobel

Viele Menschen in Deutschland haben keinen Partner. Allerdings scheint das die Mehrheit der Singles nicht zu stören. Laut einer Umfrage verspüren vor allem Frauen keinen Druck, schnell eine neue Beziehung einzugehen.

Hamburg (dpa/tmn) - Die meisten Singles in Deutschland wollen die Partnersuche im neuen Jahr ganz entspannt angehen. Das gilt vor allem für die Frauen, wie eine bevölkerungsrepräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts Innofact zeigt.

Demnach gaben 52 Prozent der befragten Singles an, gelassen zu sein - ob das Liebesglück komme oder nicht, sei ihnen egal. Von den Frauen sagten das sogar 56 Prozent. Außerdem gaben 24 Prozent der Frauen an, als Single glücklich zu sein und daran nichts ändern zu wollen. Bei den Männern waren dies nur 17 Prozent. Gleichzeitig nehmen sich vor allem Männer vor, 2017 aktiver auf Partnersuche zu gehen: Das gaben 35 Prozent der Single-Männer und 20 Prozent der Frauen an.

Innofact hat im Auftrag der Online-Partnervermittlung Parship 1040 Menschen im Alter von 18 bis 65 Jahren befragt, darunter 347 Singles.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.