Schönes für die Schönste

Schönes für die Schönste: Miss Deutschland Susan Henry bei SinnLeffers in Kassel

Vor ihrer Wahl zu Miss Intercontinental wurde Susan Henry in der Designerabteilung von SinnLeffers in Kassel eingekleidet.

Schönes für die Schönste

Das war ein Tag der Superlative: Am Freitag, 9. November, besuchte Deutschlands schönste Frau, Susan Henry, Kassels größtes Modehaus. Bei SinnLeffers am Friedrichsplatz ließ sich die Beauty – übrigens eine waschechte Nordhessin – einkleiden. Eine komplette Grund-Garderobe, bestehend aus Dessous, Cocktailmode und klassischem Businessoutfit, z. B. von der Firma HUGO BOSS, wurde für sie zusammengestellt. Vom umfangreichen und exklusiven Angebot in der Designabteilung von SinnLeffers war Susan Henry, die sich demnächst in Aachen zur Wahl zur Miss Intercontinental antreten wird, begeistert. „Gemeinsam drücken wir für die anstehende Wahl in Aachen beide Daumen“ versichert Sabine-Amelie Alt, Geschäftsleiterin des Modehauses am Friedrichsplatz. (jkn)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.