Pflegen und stylen

Slimfit kann schnell zur Wurstpelle werden

+
Der US-Musiker Marc Anthony hat den passenden Körper für ein Slimfit-Hemd. Foto: Gustavo Cuevas

Eng anliegende Hemden und Sakkos betonen den Körper. Laut Modeexperten eignen sie sich aber nur für Männer mit der entsprechenden Taille. Allen anderen raten sie, eher auf größere Passformen zurückzugreifen.

Köln (dpa/tmn) - Schon lange orientiert sich die Herrenmode am Slimfit-Ideal einer besonders schlanken Passform. Doch dieser Schnitt bei Hemd und Sakko ist nicht für jeden geeignet. Der Mann sollte tatsächlich schlank und fit sein, sagt Gerd Müller-Thomkins vom Deutschen Mode-Institut (DMI) in Köln.

Wer ein paar Pfund mehr auf den Rippen hat, findet sich schnell "in einer textilen Wurstpelle wieder", so der Experte. Wer also einen kleinen Bauch hat, greift besser nicht zu Slimfit.

Hemden mit der Bezeichnung "slim fit" oder auch mal "body fit" sind stark tailliert und liegen eng am Körper an. Etwas abgeschwächter sind Modelle mit der Bezeichnung "modern fit" oder "shaped fit", sie gelten als nur leicht tailliert. Bei "regular fit" und "classic fit" sind Brust und Taille etwa gleich weit, manchmal sind auch diese Modelle etwas tailliert. Und dann gibt es noch den "comfort fit", also weit geschnittene Hemden.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.