Wie in "Slumdog Millonär": Armer Inder räumt in Gameshow ab

+
Sushil Kumar (l., mit Schauspieler Amitabh Bachchan) hat in einer Gameshow gewonnen

Neu Delhi - Es ist eine Geschichte, die an "Slumdog Millionär" erinnert: Der Traum vom großen Geld ist für einen armen indischen Staatsbediensteten wahr geworden.

Wie im Kinofilm “Slumdog Millionär“ gewann Sushil Kumar in einem Fernsehquiz umgerechnet 725.000 Euro. Der Mann, der in der ostindischen Kleinstadt Motihari von nur 85 Euro im Monat lebt, besitzt nicht einmal einen eigenen Fernseher. Als er die Quizshow bei Nachbarn sah und eine Antwort nach der anderen wusste, drängten ihn seine Freunde, sich zu bewerben. Showmaster und Filmstar Amitabh Bachchan sagte bei der Übergabe des Gewinnerschecks: “Sie haben Geschichte geschrieben. Durch Ihren Mut und Ihre Entschlossenheit sind Sie so weit gekommen.“ Kumar will das Geld unter anderem in seine Weiterbildung investieren.

dapd

Hätten Sie die Million auch gewonnen? Wie Oliver Pocher einst bei „Wer wird Millionär“ triumphierte

Hätten Sie die Million auch gewonnen? Wie Oliver Pocher einst bei „Wer wird Millionär“ triumphierte

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.