Flinke Daumen: Keiner simst schneller als er

+
Austin Wierschke (links) durfte sich über 50000 Dollar Preisgeld freuen 

New York - Bei einem SMS-Schnelltipp-Wettbewerb erwies sich ein 17-Jähriger als unschlagbar. Nebenbei bewies Austin Wierschke besondere Fähigkeiten im Umgang mit seinem Handy.

Austin Wierschke aus dem US-Bundesstaat Wisconsin hat sich im Finale eines SMS-Wettbewerbs durch zahlreiche Aufgaben zum Sieger getippt. So simste er auch mit verbundenen Augen und rückwärts. In dem auf dem New Yorker Times Square ausgetragenen Finale setzte er sich gegen zehn andere SMS-Schreiber durch, die nach eigenen Angaben bis zu 3,5 Zeichen pro Sekunde tippen können.

Sagen Sie "Ich liebe dich" per SMS

Sagen Sie "Ich liebe dich" per SMS

Der Teenager sei bereits zum zweiten Mal in Folge zum schnellsten SMS-Tipper der USA gekürt worden, teilte der Veranstalter am Dienstagabend (Ortszeit) via Facebook mit. Als Preis kassierte er bei dem von einem Elektronikunternehmen gesponserten Wettbewerb 50 000 Dollar (etwa 40 000 Euro), die er für sein Studium anlegen will.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.